06.03.2004 - 00:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Rektor Stefan Harbauer kennt Weiden als "liebenswerte Stadt" - Amtseinführung an der ...: Dirigentenstab für den neuen Chef

von Jutta Porsche Kontakt Profil

Seinen Wohnsitz hat Stefan Harbauer bereits vor einem Jahr nach Weiden verlegt. "Ob er das zur geheimen Beobachtung seines künftigen Wirkungskreises getan hat?" rätselte Schülersprecher Lukas Bauer. Jedenfalls habe ihm ganz offensichtlich gefallen, was er da sah. "Sonst hätte er ja die Flucht ergreifen können." Doch dazu hat der neue Rektor der Hans-Scholl-Realschule keinen Grund. "Herzlich willkommen in der HSR", prangte in bunten Großbuchstaben über der Bühne, auf der ihm Lehrer und Schüler ein herzliches Willkommen bereiteten. Premiere bei der Amtseinführung am Freitag: Der Lehrerchor sang Stefan Harbauer ein Ständchen. "Ein Rektor aus Schwandorf" ertönte es vielstimmig zur Melodie von "Ein Jäger aus Kurpfalz." Harbauer zeigte sich von dieser musikalischen Begrüßung "begeistert".

Fünf Wochen nach der Verabschiedung von Realschulrektor Herrmann Kiesl und Konrektor Wolfgang Weiß in den Ruhestand hieß Johann Eger als zweiter Konrektor Stefan Harbauer, mit Tochter Stefanie und seiner Lebensgefährtin willkommen. Neben den beiden Ruheständlern hatten sich auch zahlreiche aktive Schulleiter sowie Vertreter von Banken und Behörden eingefunden.

Den beruflichen Werdegang des "Neuen" zeigte Leitender Realschulrektor Ludwig Meier auf. Stefan Harbauer, in Rheinland-Pfalz geboren, hat nach seinem Abitur zunächst eine Ausbildung zum Industriekaufmann absolviert, bevor er in Regensburg Wirtschaftswissenschaften, Sozialkunde und Geschichte studierte. 15 Jahre lang war er Realschullehrer in der Domstadt. "In seinem bisherigen Dienst hat Herr Harbauer überaus viele wichtige Tätigkeiten ausgeübt", erinnerte Meier. Unter anderem als Verbindungslehrer, Personalratsvorsitzender, Geschäftsführer des Arbeitskreises Schule-Wirtschaft in Regensburg und Referent für Lehrerfortbildung. 1994 wurde Harbauer Mitarbeiter des Ministerialbeauftragten für die Realschulen in der Oberpfalz und leistete "hervorragende Arbeit". Ab Februar 2000 leitete Harbauer die Konrad-Max-Kunz-Realschule in Schwandorf, bevor er nun nach Weiden wechselte. "Sie ließen ihn nicht gerne ziehen", betonte Meier. Er überreichte Harbauer als Symbol für die neue Aufgabe einen Dirigentenstab, "um kurzfristige Dissonanzen in Wohlklang aufzulösen."

Seitens der Stadt sicherte Bürgermeisterin Elisabeth Kraus dem neuen Mann volle Unterstützung zu. Als Rektor der Sophie-Scholl-Realschule freute sich Hans Günther Spickenreuther auf die künftige Zusammenarbeit und überreichte das Buch von Prof. Dr. Helmut Zöpfl: "Wir halten zamm". Auf gute Zusammenarbeit "für das Wohl unserer Schüler und Söhne" freute sich Elternbeiratsvorsitzende Gertrud Bergler. Namens der Kollegen hieß Personalratsvorsitzende Gabi Bauer die neue Spitze mit Rektor Harbauer und Konrektor Johann Spitzer herzlich willkommen.

An der Naab aufwärts

"Ich habe mich an der Naab entlang über Regensburg und Schwandorf flussaufwärts nach oben gearbeitet", erklärte Stefan Harbauer, der Weiden als "liebenswerte Stadt" bezeichnet und darauf hofft, "mehr als zehn Jahre" hier zu bleiben." Musikalisch wurde er abwechslungsreich begrüßt: Von der Bläsergruppe unter Leitung von Claus Nagel, Katharina und Daniel Wolfrath (Sopran und Piano) sowie mit beschwingten Dixie-Klängen der "Royal Garden Jazzband".

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.