08.10.2015 - 00:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Die Besten aller Auszubildenden

5000 Prüfungen hat die Industrie- und Handelskammer Regensburg im Sommer abgenommen. Jetzt wurden die besten Auszubildenden ausgezeichnet. Unter den 70 jungen Leuten stammen sechs aus dem Prüfungsbezirk Amberg/Sulzbach-Rosenberg.

70 Auszubildende ehrte die Industrie- und Handelskammer Regensburg für ihre guten Leistungen. Sechs der Prüfungsbesten stammen aus dem Prüfbezirk Amberg/ Sulzbach-Rosenberg. Bild: ehi
von Eva-Maria Hinterberger Kontakt Profil

Die Auszubildenden mit ihren Betrieben sowie Weiterbildungsteilnehmern ehrte IHK-Präsident Gerhard Witzany zusammen mit dem stellvertretenden Hautgeschäftsführer der IHK, Peter Weber, bei einer kleinen Feier im Parkside.

Ausgelernt gibt's nicht mehr

"Die Wirtschaft braucht vielseitig begabte junge Leute, die bereit sind, ihre Begabungen einzusetzen und zu entfalten", erklärte Witzany in seiner Rede. Die Geehrten hätten diese Fähigkeit, den Willen und das notwendige Durchhaltevermögen bewiesen. Er betonte aber auch, dass das Ende der Ausbildung erst der Anfang der beruflichen Laufbahn sei. Die Weiterbildung bliebe der ständige Begleiter im Berufsleben. Der Satz "Ich habe ausgelernt" habe längst ausgedient. "Bleiben Sie am Ball und setzen Sie Ihre Begabungen weiter ein, zum eigenen Nutzen und zum Nutzen unserer Gesellschaft", gab er den Absolventen mit auf den Weg.

Außerdem befürwortete Witzany in seiner Ansprache, den kürzlich eingeführten Deutschen Qualitätsrahmen. Dieser dient zum besseren Vergleich der Abschlüsse auf europäischer Ebene und fördert dadurch die Mobilität der Arbeitnehmer. Vor allem schaffe er aber eine Gleichwertigkeit von beruflicher und hochschulischer Bildung, betonte der IHK-Präsident: Fachkaufleute und Fachwirte sind im Deutschen Qualitätsrahmen dem Bachelor gleichgestellt, Betriebswirte und Technische Betriebswirte dem Master.

1000 Euro

Ebenfalls ausgezeichnet wurde Stefan Müller, Mechatroniker bei der Hamm AG in Tirschenreuth. Müller wurde mit dem mit 1000 Euro dotierten Practicus der Scheubeck-Jansen-Stiftung ausgezeichnet. Der Preis wird seit elf Jahren an den jahrgangsbesten Absolventen der Metall- und Elektroberufe im praktischen Bereich verliehen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.