09.03.2016 - 02:00 Uhr
VilseckOberpfalz

Rama-dama-Aktion der Wasserwacht rund um Vilseck: Hinterlassenschaften von Umweltfrevlern aufgeklaubt

Seinen Müll aus dem Auto zu werfen, zeugt nicht gerade von Umweltbewusstsein. Trotzdem sind vor allem Straßenränder mit Abfall übersät. "Natürlich werfen auch manche Fußgänger Papier, Plastik, Flaschen und Dosen einfach achtlos weg", ärgert sich Maria Honig von der Wasserwacht. Auch Hausmüll in öffentlichen Abfalleimern zu entsorgen, sei kein Kavaliersdelikt, stellt sie fest. Seit Jahren liegt es ihr und ihrem Verein daher am Herzen, im Frühjahr für Sauberkeit in Vilseck und Umgebung zu sorgen. Dann ist "Rama dama" angesagt. 13 Mitglieder der Wasserwacht Vilseck-Sorghof trafen sich zu dieser Aktion am Ziegelanger. Eingeteilt in Gruppen, schwärmten sie in Richtung Schlicht bis Hohenzant, nach Sorghof und in die Vilsauen aus und sammelten in Plastiksäcken jede Menge Müll ein. In einem Bereich zählten die Kinder allein mehr als 100 weggeworfene Zigarettenschachteln. Selbst auf Ruhebänken mit Abfalleimern blieb Unrat liegen. 3. Bürgermeister Heinrich Ruppert (Mitte) dankte den großen und kleinen Müllsammlern und spendierte eine Brotzeit. Bild: rha

von Rosi HasenstabProfil

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.