27.05.2004 - 00:00 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Geschäftsführende Verlegerin Bärbel Panzer würdigte Arbeit der Zustellerinnen und Zusteller: "Service wird immer wichtiger"

Sie sind bei allen Veränderungen die wichtigen Außenposten der Zeitung in der Region: die Zustellerinnen und Zusteller. Allein 170 sorgen dafür, dass die "Stiftland-Ausgabe" des Neuen Tages zuverlässig zu den Lesern kommt. Geschäftsführende Verlegerin Bärbel Panzer würdigte die Leistungen der Zusteller und hob dabei besonders die Jubilare hervor. Seit bereits 45 Jahren trägt Emma Strunz den "Neuen Tag" aus.

von Werner Schirmer Kontakt Profil

Im Jugendheim in Wondreb konnte Bärbel Panzer die "Außenposten" aus dem Bereich "Stiftland" willkommen heißen. In ihren Ausführungen verwies die Verlegerin auf eine wesentliche Veränderung, die sich zum Jahresbeginn vollzogen hat. So finden sich die Austrägerinnen und Austräger jetzt unter dem Dach der Presse-Zustellgesellschaft Oberpfalz (PZO). Als deren Betriebsratsvorsitzender stellte sich Günther Klein in Wondreb vor.

Direkter Kontakt

Auch als Mitarbeiter der PZO bleiben die Zustellerinnen und Zusteller eine bedeutende Instanz für die Zeitungen. "Sie stehen in direktem Kontakt mit unseren Kunden", unterstrich Bärbel Panzer. Dabei würden die Zustellerinnen und Zusteller wohl auch mit Fragen der Abonnenten zum Zeitungspreis konfrontiert. Die Verlegerin verdeutlichte in diesem Zusammenhang, dass das aufmerksame Studium des "Neuen Tages" auch helfen könnte Kosten zu sparen. So würde der Leser gerade im Anzeigenbereich über viele Angebote informiert und könnte zielbewusst einkaufen.

In erster Linie war die Verlegerin nach Wondreb gekommen, um den Zustellerinnen und Zustellern für die zuverlässige Arbeit zu danken. "Was sie tun ist eine echte Dienstleistung - und dann noch am frühen Morgen", betonte Bärbel Panzer. Dabei hob die Verlegerin die Bedeutung einer guten Serviceleistung heraus, die in der heutigen Zeit immer wichtiger werde. Bärbel Panzer hoffte, dass die Zustellerinnen und Zusteller auch weiterhin der Zeitung, die immer noch Informationsmedium Nummer 1 in die Region sei, die Treue halten.

Zum Treffen in Wondreb konnte die Verlegerin als Vertreter der Kreisstadt die 3. Bürgermeisterin Christa Ulrich begrüßen. Sie verwies auf den Stellenwert der Tageszeitung als eine Möglichkeit, die Arbeit der Kommunalpolitiker den Bürgern zu vermitteln. Respekt zollte Ulrich den Zustellerinnen und Zustellern für ihre zuverlässige Leistung. "Sie sind sehr wichtige Personen, damit die Zeitung bei den Lesern pünktlich auf dem Tisch liegt", bescheinigte die 3. Bürgermeisterin.

Die Jubilare

Mit dem Treffen in Wondreb war ein Dankeschön für alle Zustellerinnen und Zusteller im Bereich "Stiftland" verbunden. Besonders herausgestellt wurde zudem die Leistung der Jubilare. Seit zehn Jahren zuverlässige Mitarbeiter sind: Werner Krischkowsky, Plößberg; Anna Hartmann, Mitterteich; Anna Ott, Waldsassen; Monika Bauernfeind, Mitterteich. 15 Jahre: Felicitas Kraus, Mähring; Marianne Hübner, Münchenreuth; Siegfried Raab, Waldershof; Katharina Schmid, Schachten. 20 Jahre: Maria Sölch, Altmugl; Rosa Grillmeier, Großensees; Walburga Spitzl, Wernersreuth; Karl Malzer, Neuhof. 25 Jahre: Ludwig Wittmann, Wildenau, Elisabeth Schön, Großensterz, Hedwig Seitz, Schwarzenbach; Elisabeth Haberkorn, Bärnau. 30 Jahre: Maria Kraus, Grün; Berta Schön, Schönficht. 45 Jahre: Emma Strunz, Lengenfeld.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.