20.08.2019 - 18:07 Uhr
WiesauSport

Sarah Scheuer und Tobias Hecht waren die Tagesschnellsten

80 Inline-Skater waren beim 10. Wiesauer Inline-Skating-Tag am Start. Sie hatten jede Menge Spaß.

Inline Skating ist ein rasanter Sport, wo auch viel im Windschatten gefahren wird.
von Konrad RosnerProfil

Der zehnte Wiesauer Inline Skating Tag, der am Sonntag auf der Wiesauer Ortsumgehung ausgetragen wurde, war eine Werbung für diesen rasanten Sport. Achtzig Inline-Skater aus Bayern, Thüringen, Österreich und Tschechien maßen sich in den verschiedenen Altersklassen über eine zehn Kilometer lange Laufstrecke. Die Leitung über dieses Rennen haten Oberschiedsrichter Benrhard Oberhuber und die Landesfachwartin für Inline-, Fitness- und Speedskating im Bayerischen Rollsport- und Inline-Verband (BRIV), Tina Wystrichowski aus Wiesau.

Der Höhepunkt des Tages war natürlich der zehn Kilometerlauf, der im Massenstart eröffnet wurde. Der Lauf war geprägt von einigen taktischen und läuferischen Zwischenspurts. Schnellste bei den Frauen war Sarah Scheuer (Skate Club Allgäu), die für die Laufstrecke 17:12,793 Minuten unterwegs war. Beid en Herren gab es einen hochspannenden, ja dramatischen Dreikampf mit einem tollen Finsih. Letztendlich setzte sich Tobias Hecht (RSV Blau-Weiß Gera) mit der Laufzeit von 16:17,293 Minuten hauchdünn vor Andreas Pätzold (Skate Club Allgau), der 16:18,014 Minuten unterwegs war, und seinem Mannschaftskameraden Nils Fischer (RSV Blau-Weiß Gera), der 16:18,121 Minuten brauchte, durch. Die abschließende Siegerehrung fand im Sportzenrtum statt.

Auszug aus der Ergebnisliste:

Damen:

1. Sarah Scheuer (Skate Ckub Allgäu) 17:12,793

2. Jana Schlieper (TS Bayreuth) 18:55,125

Weibliche Jugend:

1. Kristina Kleinschmidt (ISC Regensburg) 21:31,582

Masters AK30:

1. Sophia Törper (Skate Munich) 23:52,880

AK40:

1. Monika Sick (LISC-2010.at) 18:55,874

AK50:

1. Petra Raab (1.FC Roll- und Eissport Speedskati) 21:31,680

Männliche Jugend:

1. Jan Danko (TB Jahn Wiesau) 16:59,471

Masters AK30:

1. Matthias Beilein (1.FCN Roll- und Eissport Speedskati) 16:59,457

AK40:

1. Helge Rehwald (DAV Neu-Ulm) 19:30,971

AK50:

1. Christian Kraus (ISC Regensburg) 16:59,439

AK60:

1. Heinrich Scheuer (Skate Club Allgäu) 22:44,901

Teamzeitfahren:

1. TAX Racing Team 4:48,912

2. Skate Club Allgäu 5:46,516

Sie waren ganz schnell unterwesgh auf der Straße.
Im Zielsprint bei den Herren, von links Nils Fischer, Andreas Pätzold und Tobias Hecxht.
Die Schnellsten bei den Herren, von links Nils Fischer, Andreas Pätzold und der Tagesschnellste Tobias Hecht.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.