16.03.2021 - 15:34 Uhr
Wernberg-KöblitzSport

Alexander Grill steigt in die Landesliga auf

Der Angreifer des Fußball-Bezirksligisten FC Wernberg wagt den nächsten Schritt. Nach 19 Toren in 20 Spielen in der laufenden Spielzeit lockt nun der ligenhöhere SC Ettmannsdorf. Dort soll er einen verletzten Stürmer ersetzen.

Alexander Grill (links) wechselt zur neuen Spielzeit vom FC Wernberg zum SC Ettmannsdorf mit Trainer Mario Albert.
von Autor AHOProfil

Mit gespannten Blicken warten die Landesliga-Fußballer des SC Ettmannsdorf auf ein positives Zeichen aus der Politik, um das Training und den Spielbetrieb wieder aufnehmen zu dürfen. Noch bleibt vieles unklar, doch hinter den Kulissen sind die Vereinsverantwortlichen nicht untätig, was die Planungen für die neue Saison angeht. So präsentierte der SCE den ersten Neuzugang für die Landesliga-Truppe.

Ab 2021 wird mit Alexander Grill einer der torgefährlichsten Stürmer des Kreises das SCE-Trikot tragen. Bislang befindet sich der 26-jährige Angreifer noch in Diensten des Bezirkligisten FC Wernberg. Dort hat er in der laufenden Saison 19 Tore in 20 Spielen erzielt. Der gebürtige Kemnather begann seine Karriere in den Nachwuchsteams der Buchbergler, spielte auch kurzzeitig in der Herrenmannschaft des SV, bevor er nach Wernberg wechselte. Nach fünf Jahren in der Bezirksliga fühlt sich Grill nun reif für den nächsten Schritt zu einem höherklassigen Verein. Beim Landesligisten SC Ettmannsdorf will er sich weiterentwickeln und seinen Teil dazu beitragen, dass die Elf von Mario Albert ihren erfolgreichen Weg fortsetzt.

Der Kontakt mit dem künftigen Trainer entstand bereits im alten Jahr geknüpft, erste Gespräche wurde geführt. "Die Chemie hat sofort gestimmt, und ich habe richtig Lust auf die Landesliga", sagt der künftige SCE-Angreifer, der sich auf die kommende Aufgabe beim Schwandorfer Verein freut. Dort soll er in die Rolle des Torjägers hineinwachsen, nachdem Tobias Wiesner verletzungsbedingt noch monatelang fehlen wird. Nach Meinung von SCE-Coach Mario Albert wird sich die Spielweise beim Landesligisten ändern, sie wird auf den großen und körperlich robusten Alexander Grill zugeschnitten sein.

Bezirksligist SV Schwarzhofen hat die meisten Nachholspiele zu absolvieren

Schwarzhofen

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.