06.08.2020 - 15:48 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Fred Böckl triumphiert einmal mehr

Die Siegesserie hält auch in Corona-Zeiten: Tennissenior gewinnt souverän die Bad Kissingen Open.

Fred Böckl.
von Autor PMÖProfil

Tennis-Ass Fred Böckl lässt sich von der Coronakrise nicht beeindrucken. Wie zuvor schon bei allen anderen Turnieren 2020 dominierte der Weidener Tennissenior auch bei den Bad Kissingen Open und gewann überlegen. Das Endspiel zwischen Deutschlands Nummer eins und dem Überraschungsfinalisten Wolfgang Petry aus Mittelfranken wurde eine ähnlich klare Angelegenheit wie die Begegnungen vorher. Mit einem souveränen 6:3 und 6:1 holte sich Fred Böckl seinen siebten Titel hintereinander.

Da das Turnier in vier Tagen durchgezogen werden musste, qualifizierten sich für das Hauptfeld nur die 16 Spieler, die in der Deutschen Rangliste entsprechende Positionen vorweisen konnten. Im Achtelfinale und auch im Viertelfinale mussten die Gegner gegen den seit Monaten in bestechender Form spielenden Böckl mit 6:0 und 6:0 jeweils die Höchststrafe verkraften. Netter, aber nüchterner Kommentar beider Kontrahenten nach dem Match: „Jetzt wissen wir wieder, wo wir stehen“.

Im Halbfinale musste Horst Kelling, Nummer 35 der Weltrangliste und Nummer acht in Deutschland, mit 1:6 und 1:6 ebenfalls eine deftige Niederlage einstecken. Im Endspiel hatten die Zuschauer eigentlich auf ein interessantes Match zwischen Böckl und seinem an Nummer zwei gesetzten Mannschaftskameraden Gerd Dahmen vom TC Idstein gehofft. Doch der in der Weltrangliste an Nummer 12 geführte Gerd Dahmen verlor in einem packenden Spiel überraschend gegen den Nürnberger Petry.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.