20.04.2021 - 17:51 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

DEL-Erfahrung für die Blue Devils Weiden

Deutscher Meister mit den Eisbären Berlin, Oberliga-Champion mit dem EV Landshut, dazu über 400 Zweitliga-Spiele und ein Gardemaß: Der Weidener Eishockey-Oberligist verstärkt seine Defensive prominent.

Elia Ostwald wechselt vom Deggendorfer SC zu den Blue Devils Weiden.
von Rudolf Gebert Kontakt Profil

Der erste Neuzugang für die Defensive der Blue Devils Weiden steht fest: Vom Ligakonkurrenten Deggendorfer SC wechselt Elia Ostwald in die Oberpfalz. Mit dem 33-Jährigen ist es den Verantwortlichen der Blue Devils gelungen, einen Verteidiger mit reichlich höherklassiger Erfahrung zu verpflichten. 244 Spiele in der DEL, 466 Spiele in der DEL2 beziehungsweise der 2. Bundesliga sowie 169 Oberliga-Partien bestritt Ostwald in seiner Karriere, die in Weißwasser begann.

Ostwald Meister mit den Eisbären

Mit den Eisbären Berlin gewann Weidens Neuzugang in der Saison 2007/08 die deutsche Meisterschaft in der DEL. Mit dem EV Landshut feierte Ostwald 2011/12 den Gewinn der Meisterschaft in der 2. Bundesliga sowie 2018/19 den Gewinn der Oberliga-Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die DEL2. In den vergangenen beiden Spielzeiten stand er beim Deggendorfer SC unter Vertrag.

Verteidiger mit Gardemaß

Nun soll der Verteidiger mit den Gardemaßen von zwei Metern und 110 Kilo für Stabilität in der Devils-Defensive sorgen. "Elia bringt jede Menge höherklassige Erfahrung aus DEL und DEL2 mit. Er ist ein großer Verteidiger und hat einen guten Charakter. Elia passt in unser Anforderungsprofil. Daher bin ich froh, dass er sich für die Blue Devils entschieden hat und bereit ist, unserem Team zu helfen", äußerte sich der Sportliche Leiter der Blue Devils, Ken Latta, zur Verpflichtung des Defensivspielers.

"Der Kontakt nach Weiden kam relativ schnell zustande, und wir hatten gute Gespräche. Zusätzlich hat die Nähe zu Landshut eine Rolle gespielt. Außerdem habe ich bisher nur Gutes vom Weidener Eishockey gehört", begründete Ostwald seinen Wechsel in die Oberpfalz. "Meine Stärken sind das defensive Spiel und der Spielaufbau. Mittlerweile trägt sicher die Erfahrung auch viel dazu bei. Mein Ziel ist es, wieder ein positiveres Jahr zu haben als zuletzt und als Team eine überraschende Rolle zu spielen", wird Ostwald in der Pressemitteilung weiter zitiert. Elia Ostwald wird bei den Blue Devils mit der Rückennummer 17 aufs Eis gehen.

Trainer: Buchwieser oder Kink?

Weiter unbesetzt ist bei den Blue Devils die Trainerposition. Wie die Fachzeitung "Eishockey News" am Dienstag berichtete, sollen sich die Weidener Verantwortlichen in Gesprächen mit dem 41-jährigen Sebastian Buchwieser (zuletzt fünf Jahre beim EC Peiting) und George Kink (38 Jahre/bis Januar beim SC Riessersee) befinden. Es sollen allerdings nicht die beiden einzigen Kandidaten sein. Auch bezüglich der zweiten Torhüterposition neben Neuzugang Jaroslav Hübl spekuliert das Fachblatt. Philip Lehr soll weiter zum Kader gehören, da er noch einen laufenden Vertrag habe.

Sponsor Stefan Ziegler will mit den Blue Devils in die DEL 2

Plößberg

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.