06.03.2020 - 23:57 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Blue Devils gewinnen letztes Heimspiel

Die Weidener bezwingen am Freitag den EC Peiting mit 6:5 nach Penaltyschießen. Tomas Rubes und Jakub Bitomsky glänzen als Doppel-Torschützen.

Zweifacher Torschütze beim Sieg der Blue Devils gegen den EC Peiting: Jakub Bitomsky.
von Rudolf Gebert Kontakt Profil

Die Blue Devils haben sich mit einem Sieg von ihren Fans verabschiedet. Im letzten Heimspiel der Saison 2019/20 bezwangen die stark ersatzgeschwächten Weidener - neben den bekannten Ausfällen fehlte auch Tomas Knotek - den EC Peiting mit 6:5 (0:1, 4:2, 1:2, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen.

In der bedeutungslosen Partie verwandelte Tomas Rubes den entscheidenden Penalty. Der Tscheche traf als einziger der acht Schützen. Für die Blue Devils wäre sogar ein Dreier dringewesen, denn sie lagen im zweiten Drittel mit 3:1 und im Schlussabschnitt mit 5:3 in Front.

Lob für Goalie Filimonow

Nach dem Verpassen der Play-offs ging es für die Blue Devils im letzten Heimspiel nur noch ums Prestige. "Ich freue mich über die zwei Punkte, auch wenn sie zu spät kommen", sagte Ken Latta. Der Weidener Coach sprach von einem glücklichen Sieg und lobte Torwart Daniel Filimonow. "Er hat heute eine Top-Leistung gezeigt." Filimonow bekam 53 Schüsse auf seinen Kasten, wehrte in der Verlängerung einen Penalty ab und parierte im Penaltyschießen gegen alle vier Peitinger Schützen. Gästecoach Sebastian Buchwieser lobte ebenfalls den Weidener Goalie, aber auch die Moral seiner Mannschaft. "Nach einem dominanten ersten Drittel haben wir im zweiten den Faden verloren und einige Gegentore hergeschenkt. Im letzten Drittel war das fünfte Tor fast der Genickschlag, doch wir haben uns zurückgekämpft."

Saisonabschluss in Rosenheim

Durch den Sieg gegen Peiting haben die Blue Devils mit jetzt 58 Punkten zumindest den neunten Platz vor dem EV Lindau (54) sicher. Am Sonntag (Beginn 18 Uhr) verabschieden sich die Weidener mit der Partie bei den Starbulls Rosenheim in die Sommerpause.

Blue Devils Weiden - EC Peiting n.P. 6:5 (0:1, 4:2, 1:2, 0:0, 1:0)

Blue Devils Weiden: Filimonow – Herbst, Schusser, Hadamczik, Klein, Noe, Schreyer – Geisberger, Rubes, Heinisch, Wolf, Bitomsky, Habermann, Wallner, Arlt, Maschke

EC Peiting: Magg – Feuerecker, Weyrich, Mazanec, Winkler, Rohrbach, Schmid, Söll – Krabbat, Saal, Maier, Morris, Nagtzaam, Heger, Stauder, Gohlke, Schäffler, Seitz

Tore: 0:1 (4.) Saal (Krabbat, Feuerecker), 1:1 (22.) Geisberger (Herbst, Heinisch), 2:1 (24.) Bitomsky (Klein), 3:1 (26.) Wolf (Heinisch, Rubes), 3:2 (30.) Stauder (Heger, Mazanec), 3:3 (35.) Rohrbach (Stauder, Gohlke), 4:3 (40.) Rubes (Geisberger, Heinisch), 5:3 (46.) Bitomsky (Schusser, Geisberger), 5:4 (51.) Morris (Maier, Nagtzaam), 5:5 (56.) Stauder (Gohlke, Feuerecker), 6:5 (65.) Rubes (Penalty) – Penaltyschießen: Rubes, Stauder, Heinisch, Nagtzaam, Bitomsky, Morris, Maier, Rubes 1:0 – Schiedsrichter: Feistl – Zuschauer: 756 – Strafminuten:Blue Devils 12, Peiting 4

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.