22.10.2021 - 15:57 Uhr
TirschenreuthSport

Zwei Stiftlandderbys in der Kreisliga Süd

Die stark abstiegsgefährdeten Sportfreunde Kondrau und ATSV Tirschenreuth haben zum Rückrundenstart Heimrecht. Kondrau empfängt die SpVgg Wiesau, der ATSV erwartet Tabellenführer TSV Konnersreuth.

Am vergangenen Sonntag trotzten die Sportfreunde Kondrau (schwarze Trikots) Spitzenreiter TSV Konnersreuth ein Remis ab. An diesem Sonntag genießen die Kondrauer erneut Heimrecht, zu Gast ist die SpVgg Wiesau.
von Helmut KapplProfil

ATSV Tirschenreuth - TSV Konnersreuth Sa. 15.00

Enorm wichtig war für Thorsten Ziegler, Jugendleiter und Vorstandsmitglied beim ATSV, der 4:0-Sieg über Kirchenlamitz. "Damit halten wir Kontakt zu den vor uns liegenden Mannschaften." Besonders gut gefiel Ziegler, wie die älteren Spieler die jüngeren führten und diese zeigten, was in ihnen steckt. "Deshalb bekommen sie weiterhin das Vertrauen." Den Gästen schiebt Ziegler ganz klar die Favoritenrolle zu. Die Personallage sieht weiterhin düster aus, es fehlen sechs Stammspieler. "Wenn jemand gesagt hätte, dass wir nach der Vorrunde ungeschlagen auf Platz eins stehen, wäre das ein Traum gewesen", sagt TSV-Spielleiter Florian Neumann. Mit den letzten beiden Auftritten jedoch war er nicht ganz zufrieden. "Wir ließen unnötig Punkte liegen und versäumten es, den Vorsprung auf die Konkurrenz zu vergrößern. Da haben teilweise die 14 Ausfälle mit reingespielt." Der ATSV ist für den Gast ein schwieriges Pflaster. "Dort haben wir uns schon immer schwergetan und selten gepunktet. Als Spitzenteam jedoch muss diesmal ein Dreier her." Die Personallage ist weiterhin angespannt.

SV Mitterteich II - SpVgg Weißenstadt So. 15.00

"In einer eher durchschnittlichen Kreisligapartie entführten wir dank des überragenden Keepers Michael Schultes einen glücklichen, aber wichtigen Punkt aus Waldershof", blickt Trainer Florian Greim zurück. "Durch einfache Fehler und überhastete Aktionen kam bei uns kein richtiger Spielfluss zustande." Gegen die Oberfranken muss sein Team vor allem spielerisch eine Schippe drauflegen, um sich für die Hinspielniederlage zu revanchieren. Das klare Ziel lautet: Mit einem Sieg in die Rückrunde starten und sich weiter von den Abstiegsrängen entfernen. Johannes Greim fällt verletzt aus, Max Weiß befindet sich im Urlaub.

SF Kondrau - SpVgg Wiesau So. 15.00

Laut SF-Spielleiter Philipp Hopfner verdiente sich seine Mannschaft dank einer tollen Leistung den Zähler gegen Tabellenführer TSV Konnersreuth. "Nach dem schwachen Auftritt gegen Mitterteich II zeigte die Mannschaft mit vier Punkten aus den letzten beiden Spielen die richtige Reaktion. Die personelle Lage ist weiter angespannt, aber ich habe ein gutes Gefühl, den momentanen Schwung in die restlichen Spiele vor der Winterpause mitnehmen zu können." Die 0:2-Niederlage im Hinspiel war für Hopfner unnötig. "Entscheidend war damals ein dummer Abwehrfehler." Für SpVgg-Vorsitzenden Alfred Klarner war in Erkersreuth mehr als ein Punkt drin. "Es ist ganz einfach unglücklich für uns gelaufen." Eindringlich warnt er seine Mannschaft vor den Sportfreunden. "Es wäre fatal, sie am Tabellenstand zu messen, denn Kondrau ist noch immer eine ernstzunehmende Mannschaft." Die Erfolgsaussichten werden immer geringer, denn es fehlen weiterhin etliche Stammspieler.

Die weiteren Spiele

VfB Arzberg - SG Schwarzenbach/Förbau Sa. 14.00

TuS Erkersreuth - TSV Thiersheim Sa. 15.00

ASV Wunsiedel - SpVgg 13 Selb So. 15.00

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.