29.08.2021 - 22:25 Uhr
TirschenreuthSport

TSV Konnersreuth gewinnt Stiftlandderby

Der 1:0-Sieg gegen die SpVgg Wiesau wurde von der schweren Verletzung von Gästespieler Lars Saller überschattet. An der Spitze der Kreisliga Süd steht jetzt ein punktgleiches Trio.

Elfmeter gab es in dieser Szene, als der Wiesauer Torwart Flavio de Sousa Batista den Konnersreuther Stefan Bauer zu Fall brachte. Mit im Bild Tim Bächer (rechts, Wiesau) und Oliver Schicker (links, Konnersreuth). Pirner verschoss jedoch den Strafstoß.
von Helmut KapplProfil

Mit 1:0 gewann der TSV Konnersreuth (3./16 Punkte) das Derby gegen die bis dato ungeschlagene SpVgg Wiesau (4./13) und gehört nun zu einem punktgleichen Führungstrio. Neuer Spitzenreiter der Kreisliga Süd ist die SG Schwarzenbach/Förbau (1./16) nach dem souveränen 7:2-Sieg beim TSV Waldershof (10./4), denn die SpVgg 13 Selb (2./16) kam beim SV Mitterteich II (12./3) nicht über ein magers 0:0 hinaus. Überraschend mit 3:1 bezwang Aufsteiger ATSV Tirschenreuth (9./6) den hoch eingeschätzten VfB Arzberg (5./12). Wichtige Zähler gaben die Sportfreunde Kondrau (13./3) durch das 1:2 im Kellerduell gegen den ASV Wunsiedel (10./4) ab.

TSV Waldershof - SG Schwarzenbach/Förbau 2:7 (0:1)

Im ersten Abschnitt scheiterten die Gäste noch an der konzentriert zu Werke gehenden heimischen Abwehr. Erst kurz vor der Pause erzielte Tim Andörfer aus abseitsverdächtiger Position den Führungstreffer. Als die Oberfranken mit einem Doppelschlag auf 3:0 erhöhten, war die Begegnung gelaufen. Zwar sorgten Dominik Dotzauer per Freistoß und Julian Fürst nach einer feinen Einzelleistung für eine Ergebniskorrektur, aber zu mehr reichte es nicht. Aufgrund der zweiten Halbzeit geht der Gästesieg auch in dieser Höhe in Ordnung.

Tore: 0:1 (43.) Tim Andörfer, 0:2 (47.) Jonas Greim, 0:3 (48.) Sebastian Bertl, 1:3 (60.) Dominik Dotzauer, 1:4 (65.) Tim Andörfer, 2:4 (68.) Julian Fürst, 2:5 (70.) Tim Andörfer, 2:6 (84.) und 2:7 (86.) Patrick Bertl - SR: Jan Goller (FC Martinsreuth) - Zuschauer: 90

ATSV Tirschenreuth - VfB Arzberg 3:1 (3:1)

Nicht von ungefähr kam für ATSV-Trainer Marco Zeus der doch relativ glatte Sieg über den hoch eingeschätzten Gast. "Ich wusste, zu welchen Leistungen meine Mannschaft fähig ist. Mit den Rückkehrern kam mehr Druck in unser Spiel, das hat man heute gesehen. Wir haben aggressiv verteidigt und unsere wenigen Chancen konsequent genutzt. Aufgrund der ersten Halbzeit geht der Sieg für mich durchaus in Ordnung." Schwerstarbeit musste seine Mannschaft im zweiten Abschnitt leisten, aber mit Glück und Geschick brachte sie den Vorsprung über die Zeit.

Tore: 1:0 (7.) Markus Saarschmidt, 2:0 (14.) Philipp Münsterer, 2:1 (29.) Martin Brunner, 3:1 (31.) Marksu Saarschmidt - SR: Ayhan Özdemir (SG Gösmes) - Zuschauer: 70

SV Mitterteich II - SpVgg Selb 13 0:0

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung knöpfte die Landesliga-Reserve dem Spitzenreiter völlig verdient einen Zähler ab. Dabei hatte der Gast im zweiten Abschnitt sehr viel Glück, dass er nicht als Verlierer den Platz verließ. Michael Kaiser mit einem fulminanten Schuss an die Latte und ein überragender Reflex des Gästetorwarts nach einem abgefälschten Kopfball des gleichen Spielers, bewahrten die Oberfranken vor der durchaus möglichen ersten Niederlage. Auf der Gegenseite besaß Selb zwar mehr Spielanteile, rannte sich aber immer wieder an der sattelfesten heimischen Abwehr fest. Selbst nach der Ampelkarte für SV-Spielertrainer Florian Greim erarbeiteten sich die Gäste keine zwingende Torchance mehr.

SR: Wilhelm Hirsch (SV Floß) - Zuschauer: 80 - Gelb-Rot: (83.) Florian Greim (Mitterteich)

TSV Konnersreuth - SpVgg Wiesau 1:0 (0:0)

Von Beginn an entwickelte sich ein flottes Derby. TSV-Akteur Cedric Reiter scheiterte mit einem Kopfball am Aluminium. In der 35. Minute wurde die Partie von einer schweren Verletzung überschattet. Gästespieler Lars Saller erlitt nach einem unglücklichen Zweikampf eine Ellbogenverletzung. Nach einer 30minütigen Unterbrechung wurde die Begegnung fortgesetzt. In der zweiten Halbzeit forcierten die Gäste das Tempo und kamen zu einigen Torchancen. In der 65. Minute wurde Stefan Bauer vom Gästetorwart von den Beinen geholt, doch Christoph Pirner scheiterte vom Elfmeterpunkt. Zwei Minuten erzielte Oliver Schicker völlig freistehend den Siegtreffer. Glück hatten die Gäste bei einem Pfostenschuss von Christoph Pirner. In der Schlussphase brachte die Heimelf die knappe Führung sicher über die Zeit.

Tor: 1:0 (67.) Oliver Schicker - SR: Martin Reichardt (ZV Feilitzsch) - Zuschauer: 180 - Besonderes Vorkommnis: (65.) Christoph Pirner (Konnersreuth) verschießt Foulelfmeter

SF Kondrau - ASV Wunsiedel 1:2 (1:0)

Die Heimelf begann das wichtige Spiel mit viel Elan und erabeitete sich etliche Möglichkeiten. Nach starker Vorarbeit von Schoof erzielte Tobias Marti kurz vor der Pause das hochverdiente 1:0. Auch nach dem Wechsel waren die Hausherren spielbestimmend, vergaben aber erneut gute Chancen teilweise fahrlässig. Das wurde bitter bestraft: Einen schmeichelhaften Foulelfmeter verwandelte Theo Falck zum Ausgleich, Jonas Bleiner nutzte einen unnötigen Ballverlust zum Siegtreffer für die Oberfranken. In der Schlussphase scheiterten die Sportfreunde einige Male am überragenden Gästetorwart Oettel.

Tore: 1:0 (39.) Tobias Marti, 1:1 (64./Foulelfmeter) Theo Falck, 1:2 (80.) Jonas Bleiner - SR: Reiner Rauh (SG Zedwitz) - Zuschauer: 130

TuS Erkersreuth - SpVgg Weißenstadt 2:2 (1:1)

Tore: 1:0 (36.) Sebastian Steiner, 1:1 (45.+1) Felix Lenk, 1:2 (82./Elfmeter) Michael Wolf, 2:2 (90.+4) David Sneberger - SR: Gunter Ernst (FC Saaletal) - Zuschauer: 60

VFC Kirchenlamitz - TSV Thiersheim 1:5 (0:3)

Tore: 0:1 (3.) Daniel Riedl, 0:2 (28.) und 0:3 (28.) Michael Seidel, 0:4 (60.) und 0:5 (70.) Nico Werner, 1:5 (81./Elfmeter) Ertunc Denizeri - SR: Huseyin Eren (Bayern Hof) - Zuschauer: 50

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.