24.09.2021 - 13:01 Uhr
TirschenreuthSport

Kreisliga Süd: Drittes Spitzenspiel in Folge für den TSV Konnersreuth

Nach den Duellen mit der SpVgg 13 Selb und der SG Schwarzenbach/Förbau trifft der Tabellenzweite TSV Konnersreuth auf das nächste Spitzenteam. Zu Gast ist am Sonntag der Vierte VfB Arzberg. Stoppt die SpVgg Wiesau ihre Niederlagenserie?

Der TSV Konnersreuth (links Max Hecht in der Partie gegen Selb, 1:0) empfängt am Sonntag den VfB Arzberg.
von Helmut KapplProfil

In der Kreisliga Süd herrscht an der Tabellenspitze Spannung pur. Die SG Schwarzenbach/Förbau und der TSV Konnersreuth (beide 23 Zähler) sind punktgleich, dahinter folgen die SpVgg 13 Selb (22) und der VfB Arzberg (21). Das Topspiel des 10. Spieltages steigt in Konnersreuth, der TSV erwartet am Sonntag Arzberg zum Derby. Die SpVgg Wiesau (6./13) will ausgerechnet gegen Spitzenreiter Schwarzenbach/Förbau den Abwärtstrend stoppen.

SV Mitterteich II - TuS Erkersreuth Sa. 15.00

"Meine Jungs haben sich mit dem ersten Saisonsieg endlich belohnt", blickt SV-Trainer Florian Greim auf den 7:0-Kantersieg gegen Wunsiedel zurück. "Dieser tut natürlich gut, wir werden ihn aber nicht überbewerten." Im Training galt der Fokus dem anstehenden Spiel. Mit den Gästen kommt eine erfahrene Truppe, die sich den Saisonverlauf wohl ebenfalls anders vorgestellt hat. "Mit einem Sieg wollen wir den Anschluss ans Mittelfeld schaffen", erklärte Greim. Gesperrt ist Michael Kaiser, zudem fehlt Nico Lang.

TSV Waldershof - SF Kondrau So. 13.00

"Im letzten Spiel zeigte meine Mannschaft, wozu sie fähig ist", freute sich TSV-Coach Martin Liebig über den überzeugenden 3:0-Sieg in Erkersreuth. "Einen ähnlichen Auftritt erwarte ich auch gegen die Sportfreunde. Gelingt es uns, die drei guten Einzelspieler der Gäste in den Griff bekommen, haben wir eine gute Chance auf den nächsten Dreier." Jan Müller fällt aus, verletzt sind Julian Schindler, Dominik Berger und Fabian Schöffel. Für SF-Spielleiter Philipp Hopfner fühlte sich das 1:1 gegen den ATSV Tirschenreuth wie eine Niederlage an. Mangelnde Chancenverwertung, wie schon in den Wochen zuvor, war für ihn ausschlaggebend, dass es nicht zum eingeplanten Sieg reichte. Trotz etlicher Ausfälle will Hopfner in Waldershof nicht leer ausgehen.

ATSV Tirschenreuth - SpVgg Weißenstadt So. 15.00

Mit dem 1:1 in Kondrau zeigte sich ATSV-Trainer Marco Zeus zufrieden, zumal ihm noch immer große personelle Sorgen plagen. Daran wird sich auch gegen die spielstarken Oberfranken nichts ändern. "Trotzdem ist meine Mannschaft jederzeit in der Lage, jedem Gegner Paroli zu bieten. Gelingt es ihr, die im Training gezeigte Einsatzbereitschaft auf den Platz zu bringen, können wir wichtige Punkte in Tirschenreuth behalten."

SpVgg Wiesau - SG Schwarzenbach/Förbau So. 15.00

Nach vier Niederlagen in Folge wird es für die Hausherren langsam ungemütlich. "Die Einbuße in Selb war bitter, aber aufgrund der verschlafenen Anfangsphase schließlich verdient", blickt Vorsitzender Alfred Klarner zurück. "Gegen den Tabellenführer haben wir nichts zu verlieren. Wir wissen um die Schwere der Aufgabe, werden aber alles versuchen, wenigstens einen Zähler zu ergattern." An der katastrophalen Personallage ändert sich zunächst nichts, und jetzt ist auch noch Marcel Rahn verletzt.

TSV Konnersreuth - VfB Arzberg So. 15.00

"In Schwarzenbach/Förbau mussten wir am Ende mit einem Punkt zufrieden sein, denn in der Offensive fehlte ganz einfach die Durchschlagskraft", lautet das Fazit von TSV-Spielleiter Florian Neumann. "Um im Derby als Sieger den Platz zu verlassen, müssen die Chancen konsequent genutzt werden. Für mich sind drei Zähler das klare Ziel." Wichtig wird es sein, das Trio Brunner, Lang und Graf in den Griff zu bekommen. "Das wäre schon die halbe Miete. Ich bin überzeugt, dass uns das gelingt, denn seit Wochen liefert unsere Defensive ordentliche Arbeit ab." Tobias Plaß, Tobias Wenisch und Max Hecht fallen weiterhin verletzt aus, der Einsatz von Christoph Pirner ist fraglich.

Die weiteren Spiele

TSV Thiersheim - SpVgg 13 Selb Sa. 15.00; VFC Kirchenlamitz - ASV Wunsiedel So. 15.00

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.