04.08.2020 - 17:03 Uhr
SchwandorfSport

Schwandorfer Torwart René Vollath wechselt zu Türkgücü München

Er kehrt in seine bayerische Heimat zurück. Und findet dort eine interessante Aufgabe vor. Jemand freut sich für den Torwart ganz besonders.

Rene Vollath, spielt künftig für Drittliga-Aufsteiger Türkgücü München.
von Josef Maier Kontakt Profil

Jetzt erhält er doch noch den Lohn für seine starken Leistungen: Nachdem René Vollath am Wochenende mitgeteilt worden war, dass sein Vertrag beim KFC Uerdingen nicht verlängert wird, unterschrieb der Torwart aus der Oberpfalz am Dienstag einen Kontrakt beim Drittliga-Aufsteiger Türkgücü München. Der 30-Jährige hatte nach der Coronapause im Tor der Uerdinger überzeugt und Stammkeeper Lukas Königshofer verdrängt. Deswegen war auch erwartet worden, dass der Drittligist den Kontrakt verlängert.

Ein weiterer Oberpfälzer Fußballprofi hat den Verein gewechselt

Amberg

"Genauso wie zu Beginn der Saison bin und bleibe ich bezüglich der Entwicklungen der letzten Wochen und der konträren gestrigen Nachricht wort- und sprachlos", hatte Vollath am Montagabend in einem emotionalen Abschieds-Post auf Facebook geschrieben. Die Enttäuschung war groß. Schon zu Saisonbeginn hatte der Schwandorfer eine Degradierung ertragen müssen. Der damalige KFC-Coach Heiko Vogel teilte dem einstigen Junioren-Nationaltorwart mit, dass er nicht mehr mit ihm plane. Dennoch verhielt sich Vollath absolut profihaft und war topfit, als er in den letzten Wochen doch wieder gefragt war.

"Ich freue mich wirklich total für ihn", sagte Günter Kohl (65) am Dienstag. Der ehemalige Torwart des FC Amberg und der SpVgg Weiden gilt als Entdecker von Vollath und hat ihn in jungen Jahren trainiert. Auch heute ist der Kontakt noch bestens. "Ich finde seine Entscheidung zu Türkgücü zu gehen wirklich gut", erklärte der Lehrer. Wichtig sei, dass der Verein Vollath unbedingt wolle. Auch für den Aufsteiger sei das ein guter Deal. Kohl: "Für mich ist René einer der besten Torhüter der dritten Liga."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.