18.10.2020 - 19:06 Uhr
PfreimdSport

Das Schlusslicht mit Lebenszeichen: SpVgg Pfreimd siegt mit 4:1

Angeschlagen ziert die SpVgg Pfreimd das Tabellenende der Landesliga Mitte. Die Moral ist dennoch intakt. Das wissen jetzt auch Gäste aus dem Bayerischen Wald.

Ein seltenes Bild – jubelnde Pfreimder. Gegen die SpVgg Lam gab es diesen Anblick aber gleich vier Mal.

Und es geht doch - die SpVgg Pfreimd kann noch siegen. Die Bernklau-Elf besiegte am Sonntag die SpVgg Lam auch in der Höhe verdient mit 4:1. "Spieler des Tages" war Sebastian Sebald, der zwei Tore selbst erzielte und das 2:0 auflegte.

Die SpVgg Pfreimd begann im Gegensatz zu den Vorwochen etwas defensiver. Dies war wohl die richtige Entscheidung. Aus der Defensive heraus wurden die Aktionen der Pfreimder immer sicherer und Mitte der ersten Halbzeit kontrollierten sie die Partie. Die erste Torchance hatte aber der Gast aus dem Bayerwald spät in der ersten Halbzeit, TW Herrmann klärte die Situation gekonnt (40.). Zwei Minuten später hatte die SpVgg Pfreimd etwas Glück, als eine verunglückte Flanke auf die Torlatte klatschte. Doch dann jubelten die Gastgeber: M. Herzog erkämpfte sich in der gegnerischen Hälfte den Ball, seine Flanke köpfte S. Sebald zur Führung ins Tor (43.).

Nach Wiederanpfiff erwarteten die Pfreimder Fans eigentlich eine anstürmende Gästemannschaft. Doch für entscheidenden Momente sorgten die Gastgeber. S. Sebald wurde auf die Reise geschickt, sein Rückpass zu B. Lobinger war etwas zu ungenau, doch der Stürmer konnte den Ball noch verarbeiten und sein Drehschuss aus gut 11 Metern schlug zum 2:0 ein. (49.). In der 55. Spielminute fiel der Anschlusstreffer für die Gäste. Die Antwort der Pfreimder kam aber prompt. Vom Anpfiff weg, spielte Pfreimd nach vorne und nach zwei Pässen stand S. Sebald im Strafraum frei und verwandelte zur 3:1-Führung. Jetzt war die Gegenwehr der Lamer endgültig gebrochen. Bastian Lobinger legte noch das 4:1 auf Vorarbeit von Stefan Schießl nach.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.