27.09.2020 - 19:21 Uhr
Neustadt an der WaldnaabSport

Rabenschwarzer Tag für DJK-Korbjäger

Am Ende fehlt die Durchschlagskraft. Die Neustädter Regiobasketballer unterliegen zum Saisonstart beim USC Leipzig mit 56:65 (32:37). Dabei wird klar, dass sich die neuformierte Merkltruppe erst finden muss.

Tobias Merkl war schnell foulbelastet und fehlte seinem Team über weite Strecken des Spiels.
von Tobias Schwarzmeier Kontakt Profil

Es war insgesamt ein gebrauchter Tag. Zuvor hatte das "Basketball Team Oberpfalz" mit acht Neustädtern an gleicher Stelle trotz bravouröser Leistung knapp den Einzug in die JBBL (Jugend Basketball Bundesliga) verpasst. Und selbst die Heimfahrt verlief nicht glatt: Die Basketballer gerieten in einen Stau, der entstand, nachdem eine entlaufene Pferdeherde auf der A9 einige grauenvolle Unfälle ausgelöst hatte, und kamen erst in den Morgenstunden heim.

Zuvor hatten die Neustädter beim vorgezogenen Saisonauftakt am Samstag gegen die "Uniriesen" nur in der ersten Hälfte überzeugt. "Wir sind gut ins Spiel gekommen und haben bis zur Halbzeit lange geführt", erzählt Coach Stefan Merkl. "Dann machten sich die Ausfälle und der Umbruch im Team bemerkbar." Durch eine frühe Foulbelastung von Captain Tobias Merkl, der so kaum noch eingreifen konnte, fehlte über weite Strecken der Kopf des Teams. Unter den Körben war Lars Aßheuer ohne den fehlenden Jonas Meißner oft auf sich allein gestellt. "Auch haben sich die jungen Spieler noch zu wenig zugetraut", analysierte Merkl. "Daran müssen wir noch arbeiten." Mehrere gute Phasen der Sachsen, wie eine Dreierserie von Daniel Pollrich (insgesamt fünf Dreier), ließen das Spiel kippen.

"Wir sind im Gegensatz zu Leipzig, die in ähnlicher Besetzung wie letzte Saison aufliefen, noch nicht richtig eingespielt – das hat man vor allem in der Offensive gemerkt. Es war natürlich nicht der perfekte Start, das ist aber bei der Länge der Saison auch nicht zu hoch zu bewerten. Erstmal sind wir froh, überhaupt wieder spielen zu dürfen", sagte Merkl.

DJK: Scott (21 Punkte/3 Fouls), Bortel (9/3), Aßheuer (8/2), Archer (7/3), Merkl (6/4), Faderl (2/0), Mötsch(2/1), Pöss (1/0), Derman (0/3), Wolfram (0/1) und Stein.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.