TG Neunkirchen: zum Abschluss noch das absolute Spitzenspiel

von Autor LSTProfil

Während für die Landesliga-Damen 40 der Tennis-Gemeinschaft (TG) Neunkirchen die Saison seit dem letzten Wochenende bereits beendet ist, steht für die Herren I in der Bezirksliga noch ein Spieltag an. Und der hat es wahrlich in sich, denn am Sonntag ab 10 Uhr steht auf der heimischen Anlage das absolute Top-Spiel gegen den bislang noch ungeschlagenen Spitzenreiter und designierten Meister TC Rot-Blau Regensburg IV auf dem Programm.

„Wer das vor dieser Saison erwartet hätte, wäre wohl sicherlich als kühner Optimist bezeichnet worden. Doch unsere junge Truppe hat sich von Partie zu Partie gesteigert und sich bestens entwickelt“, freut sich TGN-Vorsitzender Uwe Dressel auf diese Begegnung. Zuletzt hatten die TGN-Herren, wie zu erwarten war, im Heimspiel gegen das sieglose Schlusslicht TC Amberg am Schanzl keine allzu große Mühe. Mit dem 8:1-Erfolg stehen die TGN-Herren somit vor dem letzten Spieltag mit 10:2 Punkten alleine auf dem zweiten Tabellenplatz.

Zum Titel wird es aber selbst bei einem Sieg gegen Regensburg nicht mehr reichen, denn die Bezirkshauptstädter weisen eine deutliche bessere Matchpunkt-Bilanz auf. Selbst ein 9:0-Erflog der Gastgeber würde nicht reichen, um dem TC Rot-Blau den Titel noch zu entreißen.

Aber immerhin können die Neunkirchener noch die Vizemeisterschaft in trockene Tücher bringen, was ebenso ein großartiger Erfolg wäre. Klar, dass den Hausherren daher ihr kompletter Kader mit Jakub Rozlivek, Philipp Wurzer, Philipp Würfl, Jochen Runkel, Adam Posejpal, Felix Buchner, Dr. Fabian Brunner, Florian Tretter, Lucas Selch, Christoph Tafelmeier und Tim Leipold zur Verfügung steht und erst unmittelbar vor Spielbeginn entschieden wird, wer antritt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.