Hohe Hürde bei der SpVgg Hainsacker

Damen 40 in der Landesliga spielfrei – Herren I reisen in der Bezirksliga am Sonntag zur SpVgg Hainsacker

von Autor LSTProfil

Von den überregional und auf Bezirksebene spielenden Mannschaften der Tennis-Gemeinschaft (TG) Neunkirchen sind am Wochenende nur die Herren I in der Bezirksliga im Einsatz. Die Damen 40 hingegen sind in der Landesliga dieses Mal spielfrei.

Die Herren I streben in der Bezirksliga in dieser Saison den Klassenerhalt an. Einen ersten wichtigen Schritt dazu machten sie zum Saisonauftakt mit dem überraschenden 5:4-Auswärtserfolg beim 1. Regensburger Tennis-Klub. Nach der Pause am letzten Spieltag geht es für die Truppe um Mannschaftsführer Christoph Tafelmeier am Sonntag um 10 Uhr zur SpVgg Hainsacker.

Die Gastgeber treten mit ihrer ersten Mannschaft heuer in der 2. Bundesliga auf, wodurch an den Positionen 1 bis 14 der Mannschaftsmeldung ausschließlich ausländische Spieler auftauchen. Der erste deutsche Akteur ist Lion Knott, der für das Bezirksliga-Team vor zwei Wochen in der Heimpartie gegen den TC Rot-Bau Regensburg IV als Nummer 1 auflief. Doch auch er konnte die 2:7-Niederlage trotz seines Einzel- und Doppelerfolges nicht verhindern.

Die Spielstärke der SpVgg Hainsacker II ist daher nur schwer einzuschätzen, wobei die TGN davon ausgeht, dass die Gastgeber wohl erneut mit einer jungen Mannschaft auflaufen werden. Bei den Neunkirchenern, die den zweiten Sieg anpeilen, der dann wohl schon fast mit dem Ligaerhalt gleich gesetzt werden kann, stehen alle Akteure zur Verfügung, so dass erst kurz vor Spielbeginn entschieden wird, wer antritt: Jakub Rozlivek, Philipp Wurzer, Philipp Würfl, Jochen Runkel, Adam Posejpal, Felix Buchner, Dr. Fabian Brunner, Florian Tretter, Lucas Selch, Tafelmeier und Tim Leipold.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.