30.03.2020 - 15:50 Uhr
Sport

Mo Dal bleibt Trainer beim TSV Erbendorf

Der TSV Erbendorf stellt die Weichen für die Saison 2020/21: Der Fußball-Kreisligist setzt auch in der kommenden Spielzeit auf seinen Chefcoach.

Ein Schluck auf die weitere Zusammenarbeit. Mo Dal wird auch in der Saison 2020/21 den TSV Erbendorf trainieren.
von Alfred Schwarzmeier Kontakt Profil

Mo Dal bleibt auch in der nächsten Saison beim TSV Erbendorf an Bord. Und das aus gutem Grund. „Ich finde hier nicht nur eine extrem junge und sehr talentierte Mannschaft mit einem super Zusammenhalt vor, auch macht das Arbeiten auf dem perfekt ausgestatteten Sportgelände und in dem gesamten Umfeld wirklich Spaß“, begründet der Trainer seine Entscheidung, eine weitere Saison in Erbendorf dranzuhängen.

Die aktuelle Saison zeigt, daß der radikale Umbruch gelungen ist und die Steinwaldelf wieder eine feste Größe in der Kreisliga darstellt. Auch die aufsteigende Kurve der von Matthias Linkel gecoachten 2. Mannschaft in der A-Klasse dokumentiert die positive Entwicklung. Dabei ist der TSV stolz darauf, dass im 36-köpfigen Kader bis auf eine Ausnahme in beiden Teams ausschließlich Erbendorfer Eigengewächse auflaufen. „Das gibt es auf Kreisliga-Niveau in der ganzen Oberpfalz und vermutlich auch darüber hinaus nicht mehr“, ist sich Abteilungsleiter Bernhard Reis sicher.

Die Vorstandschaft des TSV Erbendorf dankt den Spielern nicht nur für den sportlich, sondern auf vielen Ebenen gezeigten Einsatz mit einem durchaus lukrativen Trainingsprämiensystem, welches der Mannschaft vor kurzem vorgestellt wurde. „Bei uns wird ausnahmslos jeder gleich behandelt, vom Stammspieler der ersten bis zum Auswechselspieler der zweiten Mannschaft“ betont Reis. Das klare Ziel für die nächsten Jahre lautet, sich mit beiden Teams nach und nach an die nächsthöhere Liga heranzupirschen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.