30.07.2021 - 20:18 Uhr
MitterteichSport

Erstes Heimspiel für den SV Mitterteich

Ohne Kapitän Manuel Dürbeck und den schwer verletzten Mauricio Göhlert geht der SV Mitterteich am Samstag in das Heimspiel gegen die SpVgg Jahn Forchheim

Mauricio Göhlert (rechts/in einem früheren Spiel gegen Feucht) hat es in Herzogenaurach schwer erwischt. Der SV Mittelfeldspieler hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen.
von Helmut KapplProfil

Teuer erkaufte sich Fußballlandesligist SV Mitterteich den 2:1-Sieg vor einer Woche in Herzogenaurach. Kapitän Manuel Dürbeck zog sich eine Leistenzerrung zu, wird vorsorglich noch geschont. Schwer erwischte es Mauricio Göhlert. Ohne Fremdeinwirkung zog er sich einen Kreuzbandriss zu und fällt für dieses Jahr mit Sicherheit aus. Auch ohne die beiden Stammkräfte, die natürlich nur schwer zu ersetzen sind, geht Trainer Martin Schuster optimistisch in die Partie am Samstag (16 Uhr) gegen die SpVgg Jahn Forchheim. Die Rückkehrer Daniel Lauterbach und David Dobras sind laut Schuster durchaus in der Lage, die beiden verletzten Spieler zu ersetzen. "Ich habe großes Vertrauen in die Mannschaft, welche sich von den herben Verlusten kaum beirren lassen wird. Wir versuchen von Beginn dem Gegner uns Spiel aufzuzwingen und streben natürlich den zweiten Saisonsieg an."

Übrigens scheinen die Gäste der Heimelf zu liegen, denn in den letzten beiden Aufeinandertreffen gab es in Mitterteich ein 1:1, in Forchheim gewannen die Stiftländer 2:0. Vorsicht ist dennoch geboten, stehen doch die Oberfranken nach der 0:2-Auftaktniederlage gegen Stadeln schon etwas unter Erfolgsdruck, wollen sie den Anschluss nicht gänzlich aus den Augen verlieren. SV-Coach Martin Schuster weiß lediglich, dass es sich um einen routinierten und kampfstarken Gegner handelt. "Aber darauf sind wir bestens vorbereitet. Nachdem Meret Selvi in Herzogenaurach eine gute Partie ablieferte, steht er erneut für den leicht angeschlagenen Dominik Pautsch zwischen den Pfosten."

Zwischen 15.30 und 16.15 Uhr gibt es am Samstag im Eingangsbereich Karten im Vorverkauf für das Landesliga-Derby am Freitag, 6. August, um 18.30 Uhr beim FC Vorwärts Röslau.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.