04.11.2020 - 15:53 Uhr
MitterteichSport

Ausstrahlung, Akrobatik und Figur: Mitterteicherin zweimal Zweite bei deutschen Fitnessmeisterschaft

Sechs Mal in der Woche Training. Eine strikte Diät. Die richtige Musik und Choreographie bei den Darbietungen. Dazu eine weibliche Ausstrahlung und die passende Figur: Das ist das Erfolgsrezept der 23-jährigen Jana Zottmeier.

Jana Zottmeier auf der Bühne.
von Armin Eger Kontakt Profil

Ein halbes Jahr hatte Jana Zottmeier aus Mitterteich darauf hingearbeitet. Verzicht auf so ziemlich alles war sechs Monate lang angesagt. Den Lohn dafür gab es bei den internationalen deutschen Meisterschaften der WFF (World Fitness Federation) in Bindlach (Landkreis Bayreuth). "Wegen Corona waren keine Zuschauer da, aber es hat trotzdem total viel Spaß gemacht. Wir waren froh, dass die Wettkämpfe überhaupt stattfanden", sagt die Jurastudentin, die mit zwei zweiten Plätzen in ihren Heimatort Mitterteich zurückkehrte.

In der Kategorie Aerobic Fitness war die Entscheidung sehr knapp. Ein Punkt fehlte Jana Zottmeier zum Sieg. Akrobatik, Kraftelemente, Choreographie und Figur flossen in die Wertung ein. "Mein Thema waren die 90er, als Musik hatte ich mir ,Flashdance what a Feeling' ausgesucht", erzählt die 23-Jährige. "Ich komme zwar vom Turnen, habe nach einem Bandscheibenvorfall aber zum Fitnesssport gewechselt"

Nur leichte Muskelansätze

Bei den Bikinimodellen bis 30 Jahre war die Mitterteicherin ebenfalls Zweite. "Gewünscht ist da eine feminine Ausstrahlung und nur leichte Muskelansätze", sagt sie. "Ich wollte auch in dieser Kategorie starten, nachdem ich das bei einer deutschen Meisterschaft gesehen hatte." Davor hieß es allerdings über Wochen hinweg auf vieles verzichten. "Es fällt nicht leicht, eine strikte Diät einzuhalten. Es ist anstrengend, da alles genau reglementiert ist", sagt die Studentin. Auf dem Speiseplan standen hauptsächlich mageres Fleisch, Fisch und Gemüse. Süßigkeiten waren total verboten. "Ich ernähre mich schon immer gesund, aber das ist noch mal etwas anders. Jetzt geht es ans Ausdiäten. Die Kalorienaufnahme wird von Woche zu Woche erhöht." Der Sport wird ebenfalls etwas runtergefahren. Trainiert wird weiter an sechs Tagen in der Woche, allerdings nur einmal, statt zweimal am Tag und viel Online, da die Fitnessstudios geschlossen haben.

Strafrecht und Fitnessbühne

"Ich stehe kurz vor meinem ersten Staatsexamen", sagt Jana Zottmeier die bereits 11 Semester Jura in München hinter sich hat. "Mal sehen, was ich mache. Strafrecht interessiert mich schon sehr." So ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sie demnächst in den Gerichtssälen auftaucht, genauso aber weiter auf den Bühnen der Fitness-Sportler. "Ich werde auf jeden Fall weitermachen", sagt sie.

Bei den "Deutschen" 2019 schon erfolgreich

Mitterteich
Die 23-jährige Mitterteicherin präsentiert ihre Trophäen.
Perfekte Akrobatik zeigte die Jurastudentin bei den deutschen Meisterschaften.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.