25.08.2021 - 12:21 Uhr
MähringSport

Sportschütze Florian Beer trifft ins Schwarze

Mit einem überraschenden Sieg ist Sportschütze Florian Beer aus München-Hochbrück zurückgekehrt. Die Trophäe im Gepäck hat einen besonderen Stellenwert.

Sportschütze Florian Beer (Mitte) aus Mähring ist Landesschützenmeister 2021.
von Alfred Schwarzmeier Kontakt Profil

Zum Landesschützenmeisterpokal 2021 waren Sportschützen aus ganz Bayern zur Olympia-Schießanlage in München-Hochbrück Unter ihnen befand sich auch Florian Beer vom SV Linda Mähring, der bei diesem Wettbewerb über sich hinauswuchs. Mit hervorragenden 616,1 Ringen (102,1/ 101,4/ 103,8/ 102,7/ 104,9/ 101,2) lieferte er ein beeindruckendes Ergebnis ab und sicherte sich so den ersten Platz in der Jugendklasse mit dem Luftgewehr.

Im Kleinkaliber-3-Stellung bestätigte er seine gute Form und belegte auch hier mit 566 Ringen mit Abstand den ersten Platz. Er erzielte kniend 185, liegend 193 und stehend 188 Ringe.

Völlig überraschend für den Mähringer war aber der Gewinn des Landesschützenmeisterpokals bei den Gewehrschützen. Sieger wird derjenige Schütze oder Schützin, der bei den einzelnen Disziplinen die geringste Abweichung zum Deutschen Rekord erzielt (in den Jugendklassen gilt der Durchschnitt der letzten fünf Ergebnisse der Deutschen Meisterschaften). Der 1. Landesschützenmeister Christian Kühn überreichte an Florian Beer den Pokal des Landesschützenmeisters.

Gerd Müller verschenkt ein Bayern-Trikot

Wildenau bei Plößberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.