26.11.2020 - 18:44 Uhr
KulmainSport

Jahrzehnte-Wahl: Markus Rehm gewinnt vor Gerd Schönfelder

Skiass Gerd Schönfelder hat lange nach Ende seiner aktiven Karriere noch einmal einen Podestplatz belegt. Nur ein Weitspringer landete bei einer prestigeträchtigen Internetwahl vor ihm.

Weitspringer Markus Rehm ist Deutschlands Para-Sportler des Jahrzehnts.

Weitsprung-Weltrekordler Markus Rehm ist zu "Deutschlands Para-Sportler des Jahrzehnts" gewählt worden. Der Paralympicssieger setzte sich bei einer Internetwahl mit 24,05 Prozent von mehr als 10 000 abgegebenen Stimmen knapp vor dem früheren Skifahrer Gerd Schönfelder (22,78) Kugelstoßer Niko Kappel (21,08) durch. "Diese Auszeichnung bedeutet mir wahnsinnig viel", sagte der 32 Jahre alte Rehm: "Ich durfte ja schon Para-Sportler des Jahres werden, aber eine Ehrung über das gesamte Jahrzehnt ist noch mal eine andere Hausnummer."

Mit "großer Freude" reagierte auch Gerd Schönfelder auf das Ergebnis. "Ich bin ja schon lange raus aus dem aktiven Sport. Da ist es schön, bei so einer Publikumswahl noch einmal Anerkennung zu verspüren", sagte der 16-fache Paralympics-Goldmedaillengewinner. "Platz zwei ist aller Ehren wert." Gleichzeitig schickte er "herzliche Glückwünsche" an den Sieger: "Ich kenne ja Markus ganz gut. Er bringt wirklich brutal gute Leistungen."

Seit seinem internationalen Debüt 2009 ist der rechtsseitig unterschenkelamputierte Springer Rehm bei Höhepunkten ungeschlagen. Er wurde inklusive Staffel-Rennen dreimal Paralympicssieger, holte sieben WM- und sechs EM-Titel. Mit 8,48 Meter hält er den Weltrekord, 2016 war er deutscher Fahnenträger bei den Paralympics. 2014 sorgte Rehm für Aufsehen, als er deutscher Weitsprung-Meister in der Konkurrenz der Nichtbehinderten wurde. Ein Start bei Olympia nach dem Vorbild von Oscar Pistorius blieb ihm aber trotz intensiver Bemühungen verwehrt.

Gerd Schönfelder feiert runden Geburtstag

Kulmain

Vor zwei Tagen war die ehemalige Monoskifahrerin Anna Schaffelhuber zur "Sportlerin des Jahrzehnts" gewählt worden. Am Samstag wird die "Mannschaft des Jahrzehnts" verkündet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.