31.05.2021 - 12:27 Uhr
GrafenwöhrSport

SV Grafenwöhr: Drei Neuzugänge, ein Abgang

Der Landesliga-Absteiger bastelt weiter eifrig am Kader für die kommenden Bezirksliga-Spielzeit. Dabei gelang es den Verantwortlichen, den Weggang von Stammtorhüter Dominik Pautsch (zum SV Mitterteich) zu kompensieren.

Luca Wittmann (hier noch im Trikot des SV Etzenricht) hütet künftig bei der SV Grafenwöhr das Gehäuse.
von Externer BeitragProfil

Neuer Torwart für die Sportvereinigung Grafenwöhr: Auf der Suche nach einem Ersatz für den nach Mitterteich weitergezogenen Dominik Pautsch ist man nun fündig geworden. Mit Luca Wittmann wechselt von der SpVgg Schirmitz ein junges Torwarttalent in die Garnisonsstadt. Der 22-jährige Keeper genoss seine Ausbildung beim FC Weiden Ost, zur Saison 2016/17 wechselte Wittmann zur U19 des SV Etzenricht. Dabei stand er auch 24 Mal im Landesliga-Kader des SV Etzenricht. „Wir sind froh, dass wir mit Luca einen jungen, talentierten Torwart gefunden haben, um den Abgang von Dominik Pautsch zu kompensieren“, freute sich Trainer Martin Kratzer, der erleichtert ist, dass die Torhüterposition nicht länger vakant bleibt. „Ich freue mich auf diese neue Herausforderung in Grafenwöhr. Auch ich möchte mich hier sportlich weiterentwickeln und freue mich besonders auf viele interessante und heiße Spiele sowie auf starke Gegner. Zudem hoffe ich natürlich, dass wir oben mitspielen können.“

Wittmann ist aber nicht der einzige neue Torhüter in den Grafenwöhrer Reihen: Mit Daniel Schmeilzl wechselt ein weiterer junger Torwart vom TSV Pressath zur SVG. Der gebürtige Grafenwöhrer durchlebte bereits die Jugend bei der SV und bei der JFG Haidenaabtal. Schmeilzl war anschließend bereits mit 18 Jahren fester Bestandteil beim TSV. „Es freut uns, dass wir mit Daniel einen weiteren Torhüter gewinnen konnten. Daniel wird uns auf der Torhüterposition personell verstärken. Somit sind wir nun in beiden Mannschaften gut aufgestellt“, merkte Abteilungsleiter Johann Danninger an. Wie Schmeilzl wechselt auch Henri Schwemmer vom TSV Pressath zurück zu seinem Heimatverein. Wie Schmeilzl durchlebte er seine Jugend bei der SV und der JFG Haidenaabtal, ehe es ihn nach Pressath zog. Henri absolvierte für den TSV Pressath 39 Spiele und traf dabei zwei Mal. Dazu hieß Kratzer zum Trainingsauftakt Jonathan Hammermann, Dominik Sandner und Valentin Schmidt willkommen. Die Langzeitverletzten kurierten während der Pause ihre Verletzungen vollständig aus und stehen in der kommenden Saison wieder zur Verfügung.

Neben den Neuzugängen muss die SVG allerdings auch einen Abgang verkraften: Mit Lukas Wiesnet verlässt "ein absoluter Fels in der Brandung" (O-Ton Danninger) die SV, der zur Saison 17/18 nach Grafenwöhr gekommen war und den Durchmarsch von der Kreis- in die Landesliga hautnah miterlebte. Wiesnet wird künftig wieder für seinen Heimatverein FC Vorbach auflaufen.

Dominik Pautsch wechselt von der SV Grafenwöhr zum SV Mitterteich

Mitterteich

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.