06.09.2021 - 14:51 Uhr
EdelsfeldSport

Zehn Minuten vor Schluss 0:3 hinten: FC Edelsfeld rettet noch ein Unentschieden

Der FC Edelsfeld (dunkle Trikots) zeigte im Spiel gegen den SV Raigering II nach dem 0:3-Rückstand Moral und schaffte durch die Tore von Stefan Tuchbreiter (hinten mit grünem Kopfverband), Jahn Wolf (Mitte beim Kopfball) und Tim Rupprecht (links) noch ein Remis.
von Philipp BreuProfil

Nach der knappen Niederlage in der vergangenen Woche gegen Germania Amberg musste der FC Edelsfeld am Sonntag in der Fußball-Kreisklasse Süd den nächsten Dämpfer in Sachen Aufstieg hinnehmen. Gegen die Reserve des SV Raigering kam die Truppe vom Hahnenkamm nicht über ein 3:3-Unentschieden hinaus. Mit dem Punkt mussten die Gastgeber am Ende aber zufrieden sein, denn bis zur 80. Minute sah es nicht danach aus, als sollten sie überhaupt etwas Zählbares einfahren können. Durch Tore von Timo Rubenbauer, Markus Witetschek und Frederic Schüll lag Edelsfeld zehn Minuten vor Schluss noch 0:3 hinten – und das nicht unverdient. Doch die Edelsfelder zeigten Moral und stellten durch Stefan Tuchbreiter (81.), Jan Wolf (87.) und Tim Rupprecht mit einem Kopfball Sekunden vor dem Abpfiff doch noch den Ausgleich her. Durch das Unentschieden rutschten die Edelsfelder auf Platz sieben, der SV Raigering II steht auf Platz zehn.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.