24.01.2020 - 21:16 Uhr
BayernSport

Schüsse am Arber - IBU-Cup der Biathleten gesichert

Es kommen nicht die ganz Großen der Szene. Der IBU-Cup ist die zweite Liga der Biathleten. Dieses Jahr könnte aber auch der ein oder andere Star im Bayerischen Wald starten.

Roman Rees dürfte bei den Wettbewerben im Bayerischen Wald für Deutschland starten.
von Josef Maier Kontakt Profil

(mr) Sie haben technisch nachgeholfen und somit gab es am Freitag das Okay: Der IBU-Cup im Biathlon im Bayerischen Wald in zwei Wochen kann ausgetragen werden. Dank vieler Schneekanonen unterhalb des Arbers gibt es jetzt ausreichend Unterlage, um die Loipen zu präparieren. "Die frostigen Nächte der vergangenen Woche haben es uns erlaubt, kräftig Schnee zu produzieren und die Depots zu füllen", teilte Herbert Unnasch, Chef des Organisationskomitees, am Freitag mit. Er habe Renndirektor Kristjan Oja zugesagt.

Am 8. und 9. Februar werden wieder viele Nachwuchsstars und wohl auch einige etablierte Läufer den weg ins Skistadion in Langdorf finden, denn die Wettbewerbe im Bayerischen Wald könnten für den ein oder anderen Biathleten auch nochmal ein Test für die WM in Antholz sein. Die Weltmeisterschaften in Südtirol beginnen am Donnerstag, 13. Februar.

Im Bayerischen Wald stehen am Samstag die Sprintrennen der Frauen und Männer auf dem Programm, bevor am Sonntag zwei Massenstartrennen folgen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.