25.09.2019 - 21:50 Uhr
AmbergSport

Toto-Pokal: SV Etzenricht im Endspiel

Nur knapp verpasst der SV Inter Bergsteig die Überraschung und scheitert am Mittwochabend im Halbfinale am Spitzenreiter der Bezirksliga Nord. Der hat im Elfmeterschießen die besseren Nerven.

Der Amberger Andrej Dauer (Mitte) blickt dem Schuss des Etzenrichters Nikolas Achtert (links) hinterher. Die Szene beobachten (von links) Sebastian Ermer, Andreas Koppmann, Nicolei Dürbeck und Marc Arbogast.
von Redaktion ONETZProfil

Die Inter-Elf wirkte wie ausgewechselt im Vergleich zur Niederlage am Sonntag gegen Ursulapoppenricht. Trotz zahlreicher Ausfälle waren die Amberger keineswegs eingeschüchtert vom Landesliga-Absteiger und agierten - taktisch hervorragend eingestellt von Trainer Markus Kipry - aus einer gut stehenden Abwehr. Die einzige Torchance, die die Inter-Defensive zuließ, nutze der Etzenrichter Christian Ermer in der 15. Minute zum 0:1.

Wer nun mit einem Torreigen der Etzenrichter und dem sang- und klanglosen Untergang des Kreisligisten rechnete, wurde von den Ambergern eines Besseren belehrt. Immer wieder hatte die Kipry-Elf gute Kontermöglichkeiten. Lediglich der letzte Pass fand keinen Abnehmer. Mit etwas Glück hätte Sergej Becker nach einer Flanke von Niko Dürbeck den Ausgleich erzielen können, doch Torwart Veigl parierte. Auch in der zweiten Hälfte hatte die Bergsteig-Elf den Favoriten gut unter Kontrolle. Nach einem langen Ball von Waldemar Waschkau auf Andrej Dauer wurde dessen Dribbling erst durch ein Handspiel gestoppt. Den Elfmeter verwandelte Dürbeck souverän zum 1:1 (51.).

In der 60. Minute hatte Dauer sogar die Führung auf dem Fuß. Nachdem er von Scheinherr wunderbar in Szene gesetzt wurde, lief er allein auf den SVE-Schlussmann zu, entschied sich jedoch für das falsche Eck. Auch in der Folgezeit war die spannende Partie heiß umkämpft. Es blieb jedoch beim 1:1 nach 90 Minuten. Im Elfmeterschießen fehlte dem SV Inter das Quäntchen Glück, während die Fuhrmann-Truppe Nervenstärke bewies und letztlich 4:2 gewann.

Den zweiten Endspiel-Teilnehmer spielen am 23. November der SV 08 Auerbach und der SV Raigering aus. Das Finale ist am 1. Mai 2020.

Info:

Inter Bergsteig - SV Etzenricht n. E. 2:4

SV Inter Bergsteig Amberg: Hahn, Grießhaber (76. Kuzmenko), S. Becker, A. Sejdiu, Waschkau, A. Becker, Misral (46. Geitner), Scheinherr, Dürbeck, Dauer, Arbogast

SV Etzenricht: Veigl, Achtert, Danzer, Koppmann, Herrmann (46. Pötzl), Ch. Ermer, Scheler, Diermeier, Riebel (46. Pasieka), Herrmann, S. Ermer

Tore: 0:1 (15.) Christian Ermer, 1:1 (51., Handelfmeter) Nicolai Dürbeck – Elfmeterschießen: 2:1 Dürbeck, 2:2 Danzer, Dauer verschießt, Achtert verschießt, A. Sejdiu verschießt, 2:3 Ch. Ermer, Scheinherr verschießt, 2:4 Scheler – SR: Adrian Kohn – Zuschauer: 100

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.