16.06.2021 - 17:27 Uhr
AmbergSport

Nach langer Corona-Pause im Fußball: Mehr dritte Mannschaften, weniger Ligen auf Kreisebene

Die Spielleiter der Fußballkreise Amberg/Weiden, Cham/Schwandorf und Hof/Wunsiedel/Tirschenreuth haben mit der Ligeneinteilung eine harte Nuss zu knacken. Wir bieten den Überblick, wer in der Saison 2021/22 auf wen trifft.

Bald geht's wieder los: Wir haben den Überblick, wer in unserem Verbreitungsgebiet in der Saison 2021/22 auf wen trifft.

Von Christian Frühwirth und Fabian Leeb

Kreis Amberg/Weiden

In der Kreisliga und Kreisklasse zu viele Süd-Vereine, in der A- und B-Klasse mehr Nord- als Südvereine. "Es war diesmal schwierig", sagt Kreisspielleiter Albert Kellner über die Einteilung der insgesamt 160 Mannschaften. "Gottseidank waren die Vereine kooperationsbereit und arbeiteten an einer Lösung mit." Wie der TuS Schnaittenbach und der TuS/WE Hirschau, die sich in die Kreisliga Nord eingruppieren ließen. In der Kreisklasse waren es 16 Mannschaften für 14 Plätze in der Süd-Gruppe. Die Lösung: Wie schon in der vergangenen Saison spielt die DJK Seugast im Westen, ebenso die neue Spielgemeinschaft SV Sorghof I/FV Vilseck III. In der A-Klasse traf es letztlich die DJK Weiden II, die in der Saison 2021/22 in der Nord-Gruppe antreten wird. Aus den bisher vier B-Klassen machte Kellner diesmal drei. Mit jeweils 13 Mannschaften.

Sechs Vereine meldeten für die neue Saison eine dritte Mannschaft: Neu sind der TSV Pleystein III, SV Schmidmühlen III, TSV Königstein III (in einer Spielgemeinschaft mit Eschenfelden) und der FV Vilseck III (in einer Spielgemeinschaft mit dem SV Sorghof I); der SV Inter Bergsteig Amberg und die SpVgg Vohenstrauß hatten schon eine "Dritte". Neben Sorghof und Vilseck bilden auch Freudenberg und Paulsdorf, Schönkirch I und Plößberg II sowie Störnstein und Wurz neue Spielgemeinschaften.

Termin der Spielgruppentagung, die online abgehalten wird, für alle Vereine aus dem Kreis ist am Donnerstag, 24. Juni, um 19 Uhr. Ein Thema werden auch alternative Spielformen sein. Für den 3. oder 4. Juli plant Kellner dann noch eine Präsenzveranstaltung in Etzenricht für die Vereine, die noch Fragen und Wünsche haben.

Die Ligen im Kreis Amberg/Weiden

Kreisliga Nord

FC Vorbach, FC Weiden-Ost, SV Plößberg, FC Tremmersdorf, TuS/WE Hirschau, DJK Weiden, TSV Erbendorf, SC Kirchenthumbach, VfB Mantel, ASV Haidenaab, FC Dießfurt, DJK Ebnath, DJK Neustadt/WN, TuS Schnaittenbach

Kreisliga Süd

FV Vilseck, SV 08 Auerbach, DJK Utzenhofen, TSV Königstein, 1, FC Rieden, SV Inter Bergsteig Amberg, TuS Rosenberg, 1. FC Neukirchen, SF U.-Poppenricht I/DJK Gebenbach II, SV Schmidmühlen, ASV Haselmühl, SSV Paulsdorf, TuS Kastl

Kreisklasse Ost

SG Störnstein/Wurz, TSV Eslarn, SV Waldau, DJK Irchenrieth, SpVgg Vohenstrauß II, TSV Pleystein, SpVgg Moosbach, SG Etzenricht II/Luhe-Wildenau II, SG Waidhaus/Pfrentsch, ASV Neustadt/WN, FC Luhe-Markt, SV Altenstadt/Voh., SV Kohlberg

Kreisklasse Süd

SV Freudenberg, SV Köfering, SC Germania Amberg, FC Edelsfeld, DJK Ursensollen, FSV Gärbershof, SVL Traßlberg, SV Raigering II, SV Hahnbach II, FC Großalbershof, SV Illschwang, SG Rieden II/Vilshofen, TuS Hohenburg, SV Kauerhof

Kreisklasse West

SV Neusorg, SpVgg Windischeschenbach, SV Grafenwöhr II, DJK Seugast, TSV Reuth, TSV Pressath, SC Eschenbach, SpVgg Neustadt/Kulm., SVSW Kemnath, SV Kulmain II, TSV Kastl, FC Kaltenbrunn, SG Sorghof I/Vilseck III, FC Weiden-Ost II

A-Klasse Nord

FC Freihung, SV Michaelpoppenricht, DJK Weiden II, SG Ehenfeld I/Hirschau II, FC Edelsfeld II, SVL Traßlberg II, 1. FC Schlicht II, SG Loderhof I/Rosenberg II, SV 08 Auerbach II, TSV Königstein II, SG Vilseck II/Sorghof II, SF Ursulapoppenricht II

A-Klasse West

SC Schwarzenbach, SV Altenstadt/WN, SV Riglasreuth, SpVgg Trabitz, SV Immenreuth, SV Parkstein, SG Mehlmeisel/Fichtelberg, SVSW Kemnath II, TSV Kirchendemenreuth, SpVgg Windischeschenbach II, TSV Erbendorf II, DJK Neustadt/WN II, ASV Haidenaab II, SC Kirchenthumbach II

A-Klasse Ost

FSV Waldthurn, TSV Püchersreuth, DJK Neuhaus/WN, VfB Thanhausen, SV Flossenbürg, SV Floß, SG Schönkirch I/Plößberg II, SpVgg Vohenstrauß III, SG Neukirchen St. Chr. I/Pfrentsch II/Waidhaus II, TSV Pleystein II, TSG Weiherhammer, SpVgg Pirk, TSV Rothenstadt, SpVgg Schirmitz II

A-Klasse Süd

TSV Theuern, SpVgg Ebermannsdorf, TSV Kümmersbruck, SV Etzelwang, SV Schmidmühlen II, ASV Haselmühl II, SV Inter Bergsteig Amberg II, SG Utzenhofen II/Ursensollen II, SV Köfering II, SC Germania Amberg II, FC Amberg II, DJK Ammerthal II, DJK Ensdorf II

B-Klasse Gruppe 1

SV Waldeck, SV Neusorg II, SV Immenreuth II, TSV Pressath II, SG Reuth II/Krummennaab I, SV Wildenreuth, SV Riglasreuth II, SG Brand/Ebnath, FC Tremmersdorf II, FC Vorbach II, SV Altenstadt/WN II, SG Eschenbach II/Neustadt Kulm II, FC Dießfurt II

B-Klasse Gruppe 2

TSV Neunkirchen, TSV Neudorf, VfB Mantel II, SG Letzau/Leuchtenberg, SV Wildenau, SV Waldau II, FC Luhe-Markt II, TSV Pleystein III, SG Eslarn II/Moosbach II, SV Altenstadt/Voh. II, SG Irchenrieth II/Pirk II, SG Floß II/Püchersreuth II, FSV Waldthurn II

B-Klasse Gruppe 3

TuS Hohenburg II, FSV Gärbershof II, 1. FC Neukirchen II, SV Etzelwang II, SV Inter Bergsteig Amberg III, SV Kauerhof II, SpVgg Ebermannsdorf II, FC Großalbershof II, SG Paulsdorf II/Freudenberg II, SV Illschwang II, SG Eschenfelden I/Königstein III, SV Schmidmühlen III, SV Michaelpoppenricht II

Kreis Schwandorf/Cham

Von einer "ganz harten Nuss" spricht Kreisspielleiter Ludwig Held bei der diesjährigen Ligeneinteilung. Allen voran die B-Klassen bereiten ihm nach wie vor Kopfzerbrechen, noch ist die finale Einteilung dieser untersten Spielklasse nicht fix. "In der vergangenen Spielzeit hatten wir sieben B-Klassen, diesmal werden es höchstens sechs, wenn nicht sogar nur fünf werden." Mit lediglich sechs oder sieben Mannschaften in einer Liga sei kein geordneter Spielbetrieb mehr möglich. Die bisherige Praxis, die B-Klassen so einzuteilen, dass die zweiten Mannschaften "zu 100 Prozent" das Vorspiel der "Ersten" bestreiten, ist daher nicht länger haltbar. "Aufgrund der Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie ist es einigen Vereinen nicht mehr möglich, eine zweite Mannschaft für den Spielbetrieb zu melden", berichtet Held von einem deutlichen, noch nicht genau bezifferbaren Rückgang an Mannschaften.

Aber auch in höheren Ligen hätte es freiwillige Rückzüge gegeben: So tritt der 1. FC Neunburg (bisher Kreisliga) künftig wegen Spielermangels in der A-Klasse an, gleiches gilt für den SV Atzenzell/Sattelbogen im Ost-Bereich. Der SV Seebarn (Absteiger aus der Kreisklasse) ging sogar auf eigenen Wunsch in die B-Klasse zurück. Neu in der A-Klasse ist die Spielgemeinschaft der zweiten Vertretungen des TSV Stulln und des 1. FC Schwarzenfeld. "Stulln hätte zwar noch eine eigenständige zweite Mannschaft melden können, aber Schwarzenfeld hatte immense Probleme. Und da auch Stulln für die Zukunft ähnliche Gegebenheiten bei sich nicht ausschließen wollte, machen sie gleich in der kommenden Spielzeit gemeinsame Sache", merkt Held an.

Geschichte ist die Kreisliga-Ost-Spielgemeinschaft Waldmünchen/Geigant: Da der TV Waldmünchen in die Bezirksliga aufsteigen möchte, geht er künftig wieder eigenständig in der Kreisliga an den Start. Für den SV Geigant geht es dagegen in einer neuen SG mit Waldmünchen II weiter – in der B-Klasse. Eine positive Nachricht hatte Held aber doch noch zu vermelden: Der TV Bodenwöhr ist zurück im Spielbetrieb und meldete wieder eine Mannschaft für die B-Klasse. Ende Juni (die genauen Termine stehen noch nicht fest) sollen auf den Ligen-Tagungen dann auch – wie vom BFV gewünscht – alternative Spielformen vorgestellt und darüber abgestimmt werden. "Ich kann ausschließen, dass etwa in der Kreisliga West nach einem anderen Modell gespielt wird als in der Kreisliga Ost. Allerdings ist es durchaus möglich, dass es zwischen Kreisliga, Kreisklasse und A-Klasse Unterschiede geben könnte", sagt Held.

Die Ligen im Kreis Cham/Schwandorf

Kreisliga West

SV Alten- u. Neuenschwand, SC Ettmannsdorf II, TV Nabburg, SG Niedermurach/Pertolzhofen, 1. FC Rötz, 1. FC Schmidgaden, SG Schönthal-Premeischl, FT Eintracht Schwandorf, SG Silbersee, TSV Stulln, TSV Tännesberg, TV Wackersdorf, SF Weidenthal-Guteneck

Kreisliga Ost

1. FC Bad Kötzting II, ASV Cham II, SpVgg Eschlkam, SV Michelsdorf, 1. FC Miltach, SV Neubäu, SpVgg Neukirchen-Balbini, TSV Nittenau, SV Thenried, FC Untertraubenbach, TV Waldmünchen, SpVgg Willmering-Waffenbrunn, SG Zandt I/Vilzing II

Kreisklasse Nord

SV Altendorf, SV Diendorf, TSV Dieterskirchen, DJK Dürnsricht-Wolfring, SG Gleiritsch/Trausnitz, SV Haselbach, SV Kemnath/B., SpVgg Pfreimd II, SV Pullenried, SpVgg Schönseer Land, SC Weinberg Schwandorf, SV Trisching, FC Wernberg II

Kreisklasse Süd

TSV Beucherling, SpVgg Bruck, SV Erzhäuser-Windmais, TSV Falkenstein, SG Fischbach/Steinberg, SC Kleinwinklarn, SV Leonberg, SC Michaelsneukirchen, SpVgg Mitterdorf, SV Obertrübenbach, 1. SG Regental, DJK Rettenbach, FC Wald Süssenbach

Kreisklasse Ost

FC Altrandsberg, SC Arrach-Haibühl, SV Bernried, TSV Blaibach, FC Chamerau, SV Grafenwiesen, SG Lohberg/Lam II, TSV Pemfling, FSV Pösing, FC Raindorf, SG Schloßberg, SSV Schorndorf, SV Stachesried

A-Klasse Nord

SC Altfalter, SV Diendorf II, DJK Dürnsricht-Wolfring II, ASV Fronberg, SV Haselbach II, SC Kreith/Pittersberg, 1. FC Neunburg, SV Schwarzhofen II, SG Stulln II/Schwarzenfeld II, SF Weidenthal/Guteneck II, DJK Weihern/Stein, TSV Winklarn

A-Klasse Süd

DJK Arrach, TSV Klardorf, SC Katzdorf II, FC Maxhütte-Haidhof, SV Mitterkreith, TSV Nittenau II, TB Roding II, FT Eintracht Schwandorf II, TSV 1880 Schwandorf, SC Sinopspor, FC Stamsried, SC Teublitz, VfB Wetterfeld

A-Klasse Ost

SV Atzenzell/Sattelbogen, SG Chambtal II, FC Chammünster, FC Furth i. W. II, SG Gleissenberg/Lixenried, SV Hohenwarth, 1. FC Miltach II, FC Ottenzell, SV Rimbach, SV Rittsteig, TSV Sattelpeilnstein, SV Steinbühl, SV Wilting

Kreis Hof/Wunsiedel/Tirschenreuth

Während die Ligeneinteilung in diesem Fußballkreis noch nicht finalisiert ist, kann Kreisspielleiter Peter Kemnitzer zumindest schon einmal das Ergebnis der Abstimmung bezüglich möglicher alternativer Spielmodelle verkünden. "In unserem Kreis wird komplett nach dem traditionellen Modell mit Hin- und Rückrunde gespielt. Nur ganz wenige Vereine haben ein Alternativmodell befürwortet." Am Wochenende soll dann aber auch das Warten der betroffenen Stiftländer Vereine ein Ende haben und die Einteilung der Kreisligen, Kreis- und A-Klassen veröffentlicht werden. Ersten Informationen zufolge soll sich für die Vereine aus dem Landkreis Tirschenreuth aber wenig ändern, wenngleich es vor allem in den A-Klassen einen Rückgang an Mannschaften geben dürfte.

So sieht das Alternativmodell für die Bezirksligen aus

Weiden in der Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.