27.09.2020 - 22:11 Uhr
AmbergSport

Kreisliga Süd: Klarer Sieg im Vilstalderby

Unerwartet deutlich endet das Verfolgerduell der Kreisliga Süd in Königstein. Genauso wie das Nachbarduell in Haselmühl. Der 1. FC Schlicht kann sich indes Gedanken machen, wie man einen Aufstieg unter Coronabedingungen feiert.

Der Riedener Linksverteidiger Tim Vögele (rechts) grätscht energisch zum Ball, doch aller Einsatz half nichts. Der ASV Haselmühl gewann das Vilstalderby mit 4:1.
von Christian Frühwirth Kontakt Profil

Tabellenführer 1. FC Schlicht eilt in der Fußball-Kreisliga Süd weiter von Sieg zu Sieg, das 4:0 gegen die SG Ursulapoppenricht war der 15. im 18. Saisonspiel. Mit 15 Punkten Abstand folgt der TSV Königstein auf Platz zwei, der sich mit 6:1 gegen den Tabellendritten DJK Utzenhofen durchsetzte.

SV Sorghof - SV Schmidmühlen 1:6 (0:3)

Tore: 0:1 (4.) Philipp Reindl, 0:2 (30.) Christian Graf, 0:3 (39.) Tobias Eichenseer, 0:4 (55.) Alexander Graf, 1:4 (60.) Kubilay Kuscuoglu, 1:5 (78.) Michael Hummel, 1:6 (83., Elfmeter) Bastian Härtl – SR: Erdogan Sahinbay (Inter Bergsteig) – Zuschauer: 10

ASV Haselmühl - 1. FC Rieden 4:1 (2:0)

Tore: 1:0 (29.) Contrill Smith, 2:0/3:0 (37./50.) Fabian Reinwald, 3:1 (83.) Florian Holfelder, 4:1 (90. +3) Matthias Schmidt – SR: Manfred Weiß – Zuschauer: 130

(pme) Mit einer schönen Einzelleistung brachte Contrill Smith den ASV Haselmühl in Führung, allerdings machte Gästetorwart Ali Hussein in dieser Szene keine gute Figur. Fabian Reinwald erhöhte kurz danach mit einem abgefälschten Schuss. Kurz vor der Pause vergab Holfelder eine Riesenchance für den FCR. Nach Vorarbeit von Matze Schmidt erhöhte Reinwald zu Beginn der zweiten Hälfte mit einem Schuss ins lange Eck und Unterstützung des Innenpfostens auf 3:0. Rieden gab nicht auf und machte mächtig Druck, traf aber nur die Latte, und Nimsch vergab alleine vor ASV-Torwart Lukas Blödt. Kurz vor Schluss gelang den Gästen dann doch noch der Anschlusstreffer durch Holfelder. Der FCR erhöhte noch einmal den Druck und schuf Räume für Konter. So erzielte Matze Schmidt nach einem langen Abschlag das 4:1 und machte den dritten Sieg in Folge perfekt.

SV Freudenberg - TuS Rosenberg 3:2 (2:0)

Tore: (4.) 1:0 Johannes Dotzler, 2:0 (40.) Jonas Greß, 2:1 (67.) Philipp Witzel, 2:2 (69.) Maximilian Eckert, 3:2 (87.) Lukas Hirsch – SR: Erdogan Sahinbay (Inter Amberg) – Zuschauer: 90

(koa) Perfekter Re-Start für den SV Freudenberg um Interimscoach Matthias Tafelmeier. Nachdem kurzfristig SV-Kapitän Michael Roith ausfiel, wurde Johannes Dotzler reaktiviert. Dieser stellte seine Klasse bereits nach vier Minuten unter Beweis, als er nach starker Vorarbeit von Jonas Greß überlegt zum 1:0 traf. Das 2:0 durch Jonas Greß legte Johannes Köbler mustergültig auf. Zusätzlich hatte die SV Truppe vor der Pause noch drei hundertprozentige Möglichkeiten. Nach dem Wechsel drückte der Gast aufs Tempo und glich innerhalb von zwei Minuten aus. Im Anschluss drückte Rosenberg weiter, und wollte den Auswärtsdreier eintüten. Doch Lukas Hirsch hatte etwas dagegen und entschied die Partie nach einem Konter zum 3:2 für die Hausherren.

TSV Königstein - DJK Utzenhofen 6:1 (4:0)

Tore: 1:0 (5.) Bernd Holzwarth, 2:0/3:0 /4:0 (6./27./39.) Udo Hagerer, 5:0 (47.) Benedikt Ertl, 6:0 (83.) Udo Hagerer, 6:1 (87.) Christian Lang – SR: Klaus Gilch (FC Freihung) – Zuschauer: 140

(mhe) Der prächtig aufgelegte Johannes Fried war in der Anfangsphase bei beiden Treffern Wegbereiter der schnellen 2:0-Führung. Seinen Flachschuss an den Pfosten verwertete Kapitän Bernd Holzwarth, kurz danach konnte Torhüter Christoph Vögerl den Ball nicht festhalten und Udo Hagerer schob ein. Utzenhofen fand überhaupt nicht ins Spiel und die TSV-Abwehr hatte die Offensive der Gäste jederzeit im Griff. Bis zur Pause machte Hagerer seinen Hattrick perfekt und schraubte das Ergebnis auf 4:0. Nach dem fünften Treffer schaltete Königstein einen Gang zurück und die Partie verflachte ein wenig. Hagerer machte zehn Minuten vor Schluss seinen vierten Treffer, ehe den Gä

1. FC Schlicht - SSV Paulsdorf 4:0 (3:0)

Tore: 1:0 (17.) Benjamin Scheidler, 2:0 (36.) Christian Hermann, 3:0 (43.) Michael Muck, 4:0 (64.) Tobias Fink – SR: Timmy Schlesinger (Altenstadt) – Zuschauer: 112

(ct) Nach zwei vergebenen klaren Chancen verwertete Spielertrainer Scheidler einen genau getimten Eckball von Michael Muck zur Führung. Diese erhöhte Christian Hermann mit einem herrlichen 20-Meter-Schuss in den Winkel, und kurz vor der Halbzeit schloss Michael Muck eine überlegte Kombination über Christian Hermann und Tobias Fink zum 3:0 ab. Nachdem Schlicht nach der Pause ein Aufbäumen der Gäste schnell im Keim erstickt hatte, sorgte der unermüdlich rackernde Tobias Fink für die endgültige Entscheidung, als er einen genauen Freistoß des sehr stark spielenden Michael Muck per Kopf ins Tor verlängerte.

1. FC Neukirchen - SSV Paulsdorf 0:2 (0:0)

Tore: 0:1 (80.) Peter Schmidl, 0:2 (90. +3) Eigentor – SR: Johann Hendel (Nürnberg) – Zuschauer: 150 – Gelb-Rot: (82.) Maximilian Witzel (1. FC Neukirchen), wiederholtes Foulspiel

(röt) Nach rund 20 Minuten gewann Paulsdorf Überhand und vergab kurz vor der Pause zwei sehr gute Chancen. Gleich nach Wiederbeginn vereitelte der überragende Petr Fillinger im Neukirchener Tor die nächste Möglichkeit. Danach kam der ersatzgeschwächte Gastgeber besser ins Spiel, konnte sich jedoch nicht entscheidend durchsetzen. Paulsdorf übernahm das Geschehen und erzielte in der 80. Minute durch Schmidl die verdiente Führung. Neukirchen bemühte sich um den Ausgleich, konnte sich jedoch nicht erfolgreich in Stellung bringen. Das 0:2 fiel in der in der Nachspielzeit durch ein Eigentor nach einem Konter.

SV 08 Auerbach - Inter Bergsteig Amberg verlegt

Der SV 08 Auerbach spielte am Samstag das Kreisfinale im Toto-Pokal und gewann dieses mit 3:0 gegen den SV Etzenricht.

Gleich viermal bejubelten die Haselmühler einen Treffer.

Die Vorschau zum 19. Spieltag: Schlicht ist gewarnt, Verfolgerduell in Königstein

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.