27.04.2021 - 07:00 Uhr
AmbergSport

Ein engagierter Funktionär des Sports ist tot

20 Jahre lang war er Vorsitzender der Kreisjugendleitung des Kreises Amberg-Sulzbach. Jetzt ist der engagierte Funktionär im Alter von 73 Jahren gestorben.

Franz Fuchs.
von Reiner Fröhlich Kontakt Profil

Er war ein Sportfunktionär des alten Schlages, Sport bestimmte sein Leben: Neben seinen Stationen als Fußballtrainer war er unter anderem 20 Jahre Vorsitzender der Kreisjugendleitung Amberg-Sulzbach. Am Montag vor einer Woche starb Franz Fuchs im Alter von 73 Jahren.

Am 3. Oktober 1947 wurde Franz Fuchs in Amberg geboren, im Alter von zwölf Jahren kam er zum ersten Mal mit einem Verein in Berührung, als er dem SC Germania Amberg beitrat. Mit Vereinsmitgliedschaften beim ESV Amberg (1972), SV Raigering (1986) und DJK Ammersricht (1989) zementierte Franz Fuchs sein ehrenamtliches, aber auch sportliches Engagement in der Vereinsarbeit.

Als Technischer Zeichner arbeitete er 45 Jahre beim Staatlichen Hochbauamt in Amberg. 1981 begann er seine Laufbahn bei der Kreisjugendleitung Amberg-Sulzbach als Stellvertreter und von November 1987 bis 2007 agierte er als Vorsitzender der KJL. Die Kreisjugendleitung war auch immer als Jugendorganisation Teil der BLSV Kreisvorstandschaft in Amberg und damit im Zusammenspiel Jugend und Erwachsenenbereich, wenn es um gemeinsame Aktivitäten und Angebote ging.

In dieser Zeit wirkte er auch aktiv in der Bezirksleitung der Bayerischen Sportjugend (BSJ) mit, im Resort Simultanaustausch. Unter seiner Regie wurden Austausche mit Japan durchgeführt, die organisatorisch sehr aufwendig waren, aber auch Jugend- und Übungsleiterausbildungen waren seine Schwerpunkte im Kreis Amberg-Sulzbach. Franz Fuchs organisierte auch zahlreiche Musicalfahrten.

Ab 2007 übergab er nach 20 Jahren Amtszeit sein Amt in die Hände von Reinhard Weber und wurde zugleich Ehrenvorsitzender der BSJ Amberg-Sulzbach. Bis zu Beginn der Coronaphase war hier Franz Fuchs immer ein Teil des BSJ-Teams Amberg, bei dem er sowohl aktiv aber auch als Berater bei Sitzungen und Klausuren gerne in die Mitte genommen wurde.

Auch war ihm die Arbeit im Kreisjugendring sehr wichtig. Als zweiter Vorsitzender im Kreisjugendring Amberg-Sulzbach betreute er 15 Jahre lang zahlreiche Skifahrten (Wildschönau, Obertauern, Wagrain) sowie Familienfreizeiten (Brixen, Achensee). Auch im Fußballbereich war er tätig, als Jugendtrainer des ESV Amberg, SV Raigering und beim FC Amberg.

Franz Fuchs hinterlässt Ehefrau Theresia und mit Günther, Christian und Franz drei verheiratete Söhne mit zusammen sechs Enkelkindern.

Nach Raigeringer Jahrhundert-Hochwasser: "Ich bin heim und habe erst mal geheult"

Amberg

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.