28.03.2021 - 14:37 Uhr
AmbergSport

E-Sports: Rumpler-Brüder zocken die SF Ursulapoppenricht zum Sieg

Die Sportfreunde Ursulapoppenricht haben ein Fifa-Bezirksturnier des Bayerischen Fußball-Verbandes gewonnen. An der Playstation 4 überzeugte dabei ein Brüderpaar, das im E-Sports noch viel größere Ziele hat.

Maximilian (links) und Michael Rumpler haben für die Sportfreunde Ursulapoppenricht das Bezirksturnier beim "eClub Championship" des Bayerischen Fußball-Verbandes gewonnen.
von Fabian Leeb Kontakt Profil

29 Teams à zwei Spieler gingen oberpfalzweit bei der dritten Auflage des "eClub Championship 2021" an den Start – einem Fifa-21-Turnier auf der Playstation 4 unter der Organisation des Bayerischen Fußball-Verbands. Nach fünf siegreichen Spielen sicherten sich Maximilian und Michael Rumpler für die Sportfreunde Ursulapoppenricht (Kreis Amberg-Sulzbach) den Bezirkstitel. Im Finale gab es ein 3:1 gegen den TSV Aufhausen (Kreis Regensburg). "Wir sind schon nicht so schlecht und haben schon damit gerechnet, weit kommen zu können", sagte der 17-jährige Maximilian Rumpler. Vor allem, weil für den Finalgegner Aufhausen ein Fifa-Profi antrat, der einen Vertrag bei der E-Sports-Sparte des SSV Jahn Regensburg hat, freuten sich die Rumpler-Brüder über ihren Coup umso mehr.

Für bayernweites Turnier qualifiziert

Nach den Erfolgen des ATSV Pirkensee-Ponholz (2019) und des TB 1893/ASV Regenstauf (2020) wanderte der Titel für die besten Fifa-Zocker der Oberpfalz erstmals in den Fußballkreis Amberg/Weiden. Für die SF Ursulapoppenricht hat sich der Erfolg der Rumpler-Brüder auch in der Mannschaftskasse ausgezahlt: Jeder der sieben Bezirkssieger erhielt 200 Euro Siegprämie. "Das war das erste Mal, dass ich mit dem Zocken Geld gewonnen habe." Zudem vertritt das "Upo-Duo" die Oberpfalz nun auch beim bayernweiten "Grand Final" im Sommer, für das sich neben den sieben Bezirkssiegern bereits der Vorjahresfinalist TSV Oettingen (Kreis Donau-Ries) qualifiziert hat. Der BFV als Ausrichter und Organisator freute sich über wieder steigende Teilnehmerzahlen: Nach 34 Mannschaften (68 Spieler) bei der Premiere 2019 gingen vergangenes Jahr nur 16 Teams (32 Spieler) an den Start.

"Wir sind schon nicht so schlecht und haben schon damit gerechnet, weit kommen zu können."

Maximilian Rumpler

Die Spielregeln beim Bezirksturnier waren relativ simple: Jedes Team schickte im "2 vs. 2" zwei Spieler an der Playstation 4 ins Match über zwei Mal sechs Minuten. Der Sieger kam eine Runde weiter. "Nach knapp zweieinhalb Stunden war das Turnier gewonnen", merkte Maximilian Rumpler an. Einzige Einschränkung seitens des BFV war, dass ausschließlich mit bayerischen Mannschaften aus den ersten drei Profiligen gespielt werden durfte. "Wir haben uns für den FC Bayern entschieden, obwohl wir beide eigentlich Fans des SSV Jahn Regensburg sind", sagte Maximilian Rumpler. Wobei die Auswahl der Mannschaft eigentlich nebensächlich ist, weil alle Spieler und Mannschaften über die gleiche Stärke (bei diesem Turnier 90) verfügen – wegen der Chancengleichheit versteht sich.

In den Play-offs zur deutschen Meisterschaft

Doch die Rumpler-Brüder entschieden sich noch aus einem anderen Grund für die Bayern: "Ich habe mich für die Play-offs zur deutschen Fifa-Meisterschaft im Mai qualifiziert. Und da trete ich auch mit den Bayern an", fügte Max Rumpler an. Damit nicht genug: Auch bei der Premiere des DFB-ePokal (live auf ProSieben MAXX) wird Max Rumpler an den Start gehen. Für derart große Ziele war das Oberpfälzer Fifa-Turnier doch ein gelungener Aufgalopp.

Sven Kopp kehrt wieder zum SSV Jahn Regensburg zurück - als E-Sportler

Weiden in der Oberpfalz
Hintergrund:

Spielplan "BFV eClub Championship 2021" in der Oberpfalz

  • Runde 1: 1. FC Schwarzenfeld II - SV Pfatter III 4:5, FC Wernberg I - SV Mitterkreith II 8:1, SV Mitterkreith I - SV Pfatter I 2:5, DJK SV Keilberg-Regensburg I - TSV Bernhardswald I 6:0, DJK Dürnsricht-Wolfring I - 1. FC Schwarzenfeld II 2:3, TSV Aufhausen I - Inter Bergsteig Amberg I 3:1, SV Freudenberg I - ASV Burglengenfeld I 1:6, SSV Schorndorf I - FSV Waldthurn I 3:4, DJK SV Keilberg-Regensburg III - SF Ursulapoppenricht I 1:4, SV Pfatter II - Eintracht Schmidmühlen I 2:0, TSV Mehlmeisel I - SpVgg Pirk I 4:6, FC Stamsried I - SV Etzenricht I 0:3, DJK Regensburg 06 I - SV Haselbach I 5:1; Freilos: TSV Bernhaldswald II, DJK Weiden I, JFG 3-Schlösser-Eck I
  • Achtelfinale: Pfatter III - Wernberg I 1:3, Pfatter I - Keilberg I 3:5, Schwarzenfeld II - Aufhausen I 0:2, Burglengenfeld I - Waldthurn I 2:1, Ursulapoppenricht I - Pfatter II 3:0, Pirk I - Etzenricht I 4:1, DJK Regensburg I - Bernhaldswald II 2:0, DJK Weiden I - 3-Schlösser-Eck I 3:0
  • Viertelfinale: Wernberg I - Keilberg I 2:1, Aufhausen I - Burglengenfeld I 7:1, Ursulapoppenricht I - Pirk I 2:1, DJK Regensburg I - DJK Weiden I 0:1
  • Halbfinale: Wernberg I - Aufhausen I 1:5, Ursulapoppenricht I - DJK Weiden I 4:1
  • Finale: Aufhausen I - Ursulapoppenricht I 1:3

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.