09.08.2020 - 16:35 Uhr
AmbergSport

Corinna Schwab ist deutsche Meisterin über 400 Meter

Was für ein Lauf von Corinna Schwab: Mit einer famosen Siegerzeit über 400 Meter holt die 21-Jährige erstmals den Titel bei den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften.

Corinna Schwab gewann die deutsche Meisterschaft über 400 Meter in starken 51,72 Sekunden.
von Alfred Schwarzmeier Kontakt Profil

Schon im Vorfeld war klar, dass bei der "Deutschen" der Sieg über 400 Meter nur über Corinna Schwab führend würde. Die für die LG Telis Finanz startende Oberpfälzerin hatte im Saisonverlauf bärenstarke Ergebnisse und Zeiten geliefert. Und diese Resultate bestätigte sie nun am Sonntag bei den Titelkämpfen in Braunschweig in vollem Umfang.

Vom Start weg gab Schwab mächtig Gas. Die 21-Jährige übernahm sofort die Führung und dominierte das Rennen auf den ersten 300 Metern deutlich. Mit klarem Vorsprung bog die nationale Hallenmeisterin auf die Ziellinie und musste hier ihrem hohen Anfangstempo etwas Tribut zollen. Am Ende rettete sie aber Platz eins vor der heranstürmenden Berlinerin Katharina Pahlitzsch ins Ziel.

Für ihr beherztes Rennen wurde Schwab mit der Goldmedaille belohnt. 51,72 Sekunden bedeuteten aber nicht nur eine neue persönliche Bestzeit. Seit 2001 war keine andere Athletin bei der "Deutschen" schneller gelaufen als die Ambergerin. Aktuell reiht sich Schwab damit auf Platz vier in der europäischen Jahresbestenliste ein. Pahlitzsch wurde in 51,88 Sekunden Zweite, die Oldenburgerin Ruth Spelmeyer holte Bronze.

Im 5000-Meter-Rennen erreichte Domenika Mayer aus Neukirchen bei Sulzbach-Rosenberg den dritten Platz. Sie kam nach 16:19,00 min hinter Siegerin Alina Reh und der Zweitplatzierten Rabea Schöneborn ins Ziel.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.