13.06.2017 - 20:00 Uhr
SchwandorfSport

Fußball: Landesligen: Einteilung steht

In der vergangenen Saison lieferten sich der 1. FC Schwarzenfeld und der SV Raigering ein packendes Duell um den Titel in der Bezirksliga Oberpfalz Nord. Nach Meister Schwarzenfeld schaffte auch Raigering in der Relegation den Aufstieg. Damit treffen sich beide Teams in der Landesliga Mitte wieder.

Meister 1. FC Schwarzenfeld (rechts Max Ferstl) und "Vize" SV Raigering (links Michael Muck) lieferten sich in der vergangenen Saison einen spannenden Kampf um den Titel in der Bezirksliga Nord. Nachdem Raigering in der Relegation ebenfalls den Aufstieg schaffte, treffen beide Vereine in der Serie 2017/18 in der Landesliga Mitte wieder aufeinander. Bild: Brückmann
von Autor DMEProfil

Der Spielausschuss des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) hat die fünf Landesligen Nordwest, Nordost, Mitte, Südwest und Südost für die Saison 2017/18 eingeteilt. Die 87 Vereine wurden in drei 18er- (Nordwest, Mitte und Südost), eine 17er- (Südwest) und eine 16er-Liga (Nordost) eingeteilt. Wie in jedem Jahr gibt es Härtefälle.

"Die Einteilung der fünf Landesligen ist jedes Jahr eine Herkulesaufgabe. Wie immer haben wir versucht, die Wünsche der Vereine zu berücksichtigen. Leider mussten auch dieses Jahr wieder Umgruppierungen vorgenommen werden. Ich denke, das ist uns auch dieses Jahr trotz der Härtefälle gut gelungen. So ist aber auch zu erklären, dass wir mit drei 18er- und je einer 17er- und 16er-Liga in die Landesliga-Saison 2017/18 gehen", erklärte Verbandsspielleiter Josef Janker. Die fünf Landesligen starten am Wochenende 15./16. Juli in die neue Saison. Der letzte Spieltag findet am 19. Mai 2018 statt.

Die Gruppe Nordwest wurde von 17 auf 18 Vereine erhöht. Der Aufsteiger TuS Feuchtwangen wurde dieses Mal dem Nordwesten und nicht dem Südwesten zugeordnet. Denn so gibt es das Derby gegen den Mitaufsteiger ESV Ansbach-Eyb. Die Nordost-Staffel wurde auch aufgrund der vielen Bayernliga-Absteiger von 18 auf 16 Klubs reduziert.

Unverändert mit 18 Teams spielt die Landesliga Mitte. Neu sind die beiden Bayernliga-Absteiger SSV Jahn Regensburg II und TSV Bogen. Aus den Bezirksligen kommen die Aufsteiger 1. FC Schwarzenfeld, SV Raigering und FC Tegernheim dazu. In der Gruppe Südost wird es wie bisher 17 Vereine geben. Dorthin wurde der TSV Aiglsbach als Aufsteiger aus der niederbayerischen Bezirksliga West eingeteilt. Die Liga Südwest hat wie bisher 17 Mannschaften.Landesliga Mitte (18 Vereine)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.