27.07.2016 - 17:44 Uhr
PfreimdOberpfalz

Bühne frei für junge Talente

Für die jungen Künstler der Sing- und Musikschule war es Stress pur: Erst das Singspiel, danach die vielen Auftritte beim Bürgerfest und jetzt die Sommerkonzerte am Ende des Schuljahres. Doch gut 100 Schüler wollten dazu auf die Bühne.

Bei mehreren Konzertterminen zeigte der Musiknachwuchs, was er bisher gelernt hat. Unser Bild zeigt die Blockflötenschüler in Aktion. Bild: hm
von Alfred HammerProfil

So beschloss die Schulleitung gleich eine ganze Konzertwoche mit vier musikalischen Abenden im traditionsreichen Pfreimder Bürgersaal. Ein äußerst vielfältiges Instrumentarium erwartete das Publikum gleich am Montag: Junge und jüngste Blockflötenschüler mit viel Können und noch mehr Begeisterung, Querflöten einzeln und im Ensemble, Saxofon, gefühlvolle, aber auch fetzige Gesangsdarbietungen begleitet am Flügel, Akkordeonmusik und vieles mehr.

Der Dienstagabend stand ganz im Zeichen der Tastenkünstler: Klaviermusik aus vielen Jahrhunderten, aufgelockert durch junge, zarte, vielversprechende Stimmen. "Sax und Saiten" hieß das Konzept am Mittwoch. Bereits die Jüngsten zupften ihre akustische oder elektrische Gitarre mit Ernst und Leidenschaft, dazwischen zogen auch fetzige Bassrhythmen das Publikum in ihren Bann.

Viel geübt

Ganz klassisch mit Geigen- und Cellomusik endete die Konzertwoche. Mit einem grandiosen Gesamtauftritt am Ende des Konzertes zeigten die jungen Streicher, was man mit viel Übung aus diesen schwierigen Instrumenten herausholen kann.

Stolze Eltern

Eltern, Schüler und Lehrkräfte wirkten sichtlich stolz ob der musikalischen Leistungen. Auch Schulleiter Wolfgang Mages würdigte die Darbietungen und entließ die Kinder mit einem bekannten, doch ebenso wahren Spruch in die verdienten Ferien: "Übung macht den Meister!"

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.