07.02.2004 - 00:00 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Neu: "Manuelle Therapie" und Präventionskurse am Krankenhaus - Rundgang durch Physiotherapie: Für Gesundheit und Wohlbefinden

Am Krankenhaus Oberviechtach werden ab sofort Präventivangebote wie Seniorengymnastik, Rückenschule und Wassergymnastik gestartet. Dafür wurden diese Woche Verträge mit der AOK, der Barmer Ersatzkasse und der LKK geschlossen. Neu ist auch die "Manuelle Therapie", die Martin Fersch in der Praxis für Physiotherapie anbietet.

von Gertraud Portner Kontakt Profil

Bei einem Rundgang durch die Räume der Physiotherapie im Keller des Krankenhauses stellte der Leiter der Abteilung, Martin Fersch, das neue Angebot vor. Anwesend waren auch Dr. Brigitte Birzer, Geschäftsführerin der Krankenhaus GmbH, Verwaltungsleiterin Bettina Wolf und Chefarzt Dr. Held als fachlicher Leiter.

Viel Eigeninitiative

"Martin Fersch hat die zweijährige Fortbildung für "Manuelle Therapie" erfolgreich abgeschlossen", sagte Dr. Birzer und überreichte die Urkunde. "Unsere Physiotherapie braucht sich vor privaten Angeboten nicht zu verstecken", betonte sie und lobte die engagierte Mitarbeit und Eigeninitiative des Abteilungsleiters. "Man muss versuchen, es immer besser zu machen", sagte Fersch und führte durch die in zarten aprikot neu getünchten Räume.

Ob in Fitnessraum, Massage, Bewegungsbad oder Gymnastikraum - die Angebote werden gerne angenommen. In den vergangenen Monaten wurden neue Geräte für die Krankengymnastik angeschafft, sodass sich der Fitnessraum schon fast wie ein Studio präsentiert. "Die ,Manuelle Therapie' ist durch die guten Erfolge bei den Ärzten sehr gefragt", führte Fersch an. Blockierte Gelenke wie in Wirbelsäule oder Knie werden durch Biomechanik gelöst und dadurch Schmerzen und Bewegungseinschränkungen beseitigt.

Neu sind auch die Präventionskurse für Gesundheit und Wohlbfinden, die ab sofort in Kooperation mit der AOK, der Barmer Ersatzkasse und der LKK im Angebot sind. Die Kosten werden bis zu 80 Prozent von den Krankenkassen übernommen. Der Kurs Rückenschule umfasst sechs Abende mit jeweils eineinhalb Stunden und startet ab Donnerstag, 19. Februar. Die Seniorengymnastik (ab zirka 60 Jahren) beginnt am Mittwoch, 18. Februar und umfasst zehn Abende zu jeweils einer Stunde. Als weitere Maßnahme wird die bisher schon sehr gefragte Wirbelsäulengymnastik im Wasser angeboten. Beginn wieder am Montag, 16. Februar (sechs Abende). Nähere Informationen dazu unter Telefon 09671/930-200 oder 930-201.

Belege aufheben

"Es gibt Verunsicherungen bei den Zuzahlungen. Aber dies ist nicht so dramatisch wie in der Diskussion", führte Chefarzt Dr. Constantin Held an und appellierte, nicht an der Gesundheit zu sparen. Die Zuzahlungsgrenze sei oft schon nach einigen Wochen erreicht und der Versicherte könne sich für den Rest des Jahres freistellen lassen. Wichtig sei es aber, alle Belege aufzuheben.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.