28.10.2020 - 14:31 Uhr
Witzlasreuth bei KulmainOberpfalz

Freie Fahrt fürs Glück

Anfang Juli diesen Jahres hat im mobilen Dorfladen der Steinwald-Allianz die bundesweit erste mobile Lottoannahmestelle eröffnet. Dieses Modellvorhaben der staatlichen Lotterieverwaltung in Bayern weckte das Interesse anderer Bundesländer.

Die Lotto-Spitze von Thüringen und Bayern zu Gast im mobilen Dorfladen der Steinwald-Allianz: (von links) Kulmains Bürgermeister Günter Kopp, Steinwald-Allianz-Vorsitzender Johannes Reger, Steinwald-Allianz-Geschäftsführer Martin Schmid, Jochen Staschewski (Geschäftsführer Lotto Thüringen) und Josef Müller (Vizepräsident Lotto Bayern).
von Externer BeitragProfil

Eine Abordnung der Thüringer Staatslotterie um Geschäftsführer Jochen Staschewski informierte sich nun bei einem Besuch über das Projekt. Die Thüringer Staatslotterie befindet sich gerade in der Planungsphase zum mobilen Verkauf von Lotterieprodukten. Entsprechend haben die Verantwortlichen mit großem Interesse die Kooperation "Mobiler Dorfladen" der Steinwald-Allianz mit Lotto Bayern zur Kenntnis genommen und einen Austausch angestrebt. Der Besuchstermin fand nun in der Gemeinde Kulmain statt. Neben Vertretern der Steinwald-Allianz nahm auch der Vizepräsident von Lotto Bayern, Josef Müller, daran teil.

In einem bebilderten Vortrag erläuterte Martin Schmid, Geschäftsführer der Steinwald-Allianz, zunächst die Hintergründe zum Projekt "Mobiler Dorfladen" und die Herangehensweise von der Einbindung der regionalen Erzeuger bis zur Tourenplanung mit den Mitgliedskommunen. Speziell die Herausforderungen und die technische Ausgestaltung für den Betrieb eines Lotto-Terminals haben die Besucher interessiert.

"Die Anforderungen an die Technik und unser geschultes Personal sind hoch", führte Schmid aus. Der Datenempfang müsse für das Terminal zu jederzeit gewährleistet sein, sonst könne man an einer Haltestelle nicht spielen. Im Mobilen Dorfladen kann die gesamte Produktpalette von Lotto Bayern gespielt werden. Wie an allen Annahmestellen werde der Spielerschutz beachtet, Minderjährige seien auch hier vom Glücksspiel ausgeschlossen. Mit dem Terminal wird das Angebot aber auch mit zusätzlichen Services erweitert, so können die Kunden nun auch Gutscheinkarten erwerben oder ihre Handykarte aufladen.

Bei einem Besuch des Mobilen Dorfladens an der Haltestelle in Witzlasreuth konnten sich die Besucher selbst ein Bild von der mobilen Lotto-Annahmestelle und dem Angebot im Verkaufs-Lkw machen. Die Abordnung aus Thüringen um den Geschäftsführer Jochen Staschewski, ein gebürtiger Oberpfälzer, war begeistert vom Vorgehen und der Umsetzung der Kooperation. Ähnliches soll nun in Thüringen angestrebt werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.