28.12.2020 - 11:00 Uhr
WinklarnOberpfalz

Kreative Ideen: Sissy Thammer rettet Jubiläumsfestival 2020

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

2020 sollte ein besonderes Jahr werden: 70 Jahre "Festival junger Künstler Bayreuth" und 35 Jahre Intendantin Sissy Thammer. Die Winklarnerin bot der Corona-Pandemie die Stirn: Das Konzept kam in der Wagnerstadt und weltweit gut an.

Den Durchblick hat Sissi Thammer auch im Corona-Jahr 2020 behalten. Das Jubiläum „70 Jahre Festival junger Künstler Bayreuth“ fiel dem Virus nicht zum Opfer. Es wurde nur anders gefeiert als geplant.
von Gertraud Portner Kontakt Profil

Sissy Thammer ist zwei Tage vorm harten Lockdown in Stress. "Ich habe heute Weihnachtsgeschenke für Freunde und Helfer besorgt", berichtet sie im Gespräch mit Oberpfalz-Medien. Die Intendantin und Geschäftsführerin des "Festivals junger Künstler Bayreuth" ist eine Powerfrau, die gerne selbst im Team mit anpackt. "Du musst bereit sein, zu dienen", zitiert die Winklarner Brauereitochter ein Motto ihrer Mutter. Die heutige Erkenntnis daraus: "Das macht dich selber stark."

Große Konzerte verschoben

Stärke war dann auch gefragt, als die Corona-Pandemie im Frühjahr das fertige Programm für das Jubiläum "70 Jahre Festival junger Künstler Bayreuth" durcheinanderwirbelte. Die großen Jubiläumsveranstaltungen, wie Orffs "Prometheus", das Orchesterkonzert mit Beethovens neunter Symphonie und auch die Empfänge mussten auf 2021 verschoben werden. Der Haushaltsplan für das Festival, welches sich seit 1950 dem internationalen musikalischen Nachwuchs widmet, wurde coronagerecht geändert: "Ich habe mir geschworen, dass wir in meinem 35. Jahr als Intendantin nicht pleite gehen. Wir haben zuerst gerechnet und dann ein Programm für ein hochflexibles Low-Budget-Festival aufgestellt." Denn anders als beispielsweise die staatlich finanzierten Bayreuther Wagner-Festspiele, wird das Festival für seine Projekte gefördert und ist auf Sponsoren und Spenden angewiesen.

Ein neuer Name war mit "Summer of Love" gefunden, der auf Menschlichkeit und Zuneigung in Zeiten von Abstand und Maske hinweisen sollte. Das 70. Festival fand mit digitalem Schwerpunkt (Streaming-Konzerte und Video-Botschaften) statt. "Es hat die Herzen geöffnet", freut sich die Intendantin. Start war mit einem "Online-Folk-Orchestra", gefolgt von einem "Band-Camp", das sich musikalisch mit dem Sommer der Liebe und mit Reisen in unerreichbare Orte beschäftigte. Einige Live-Auftritte mit Abstand und Hygieneregeln gab es 2020 an drei Festspielorten in Bayreuth. "Das hat uns imagemäßig viel gebracht", freut sich Sissy Thammer zum Jahresende.

In normalen Jahren bevölkern im Sommer rund 500 junge Künstler aus aller Welt die Akademie für Instrumentalisten, Sänger, Tänzer und Schauspieler. Heuer durften nur die kommen, die in Deutschland studieren. Sissy Thammer, die in ihrer Vita Arbeitsaufenthalte von Peking bis Chicago aufzählt, ist auch als Dozentin für interkulturelles Management und Kulturmanagement tätig. Doch sie bleibt am Boden: "Wir müssen uns auf die neue Geschwindigkeit der Globalisierung einstellen. Aber nur wenn wir uns lokal auf unsere Wurzeln besinnen, können wir Weltbürger sein." Die Oberpfälzerin bleibt mit ihrer Heimat eng verbunden, was auch Friseur, Konditor und Bäcker in Winklarn regelmäßig feststellen.

Näheres zum Festival junger Künstler Bayreuth im Jahr 2020

Speinshart

Freude über Landratsbesuch

Zum Jahr 2020 gehört auch die Eröffnung des Thammer-Hauses im Januar. Die Gemeinde hat daraus nach umfassender Renovierung eine Begegnungsstätte für alle Generationen gemacht. Den für heuer geplanten Auftritt des "Festivals junger Künstler Bayreuth" in ihrem ehemaligen Elternhaus musste die Kulturmanagerin und "Botschafterin für den Landkreis Schwandorf" natürlich absagen. Deshalb war die Freude umso größer, als Landrat Thomas Ebeling Anfang August mit einer kleinen Abordnung ein Konzert in Bayreuth besuchte. Nach einem "Blick hinter die Kulissen" habe der Landrat die neu komponierten Werke der Weltmusik (Jazz, Pop, Klassik) sehr genossen, so die Intendantin. Ebeling nahm auch die abendliche Einladung in den Garten (4900 Quadratmeter) von Sissy Thammer und Veit Braun an. Hier hat das Paar in den zurückliegenden Jahren schon viele Gäste bewirtet. Privates einbringen, das bereicherte 2020 auch die Open-Air-Komödie "Das kleine Welttheater" im Hofgarten. Denn die erlesenen Gäste nahmen auf 70 alten Wirtshausstühlen Platz, die Opa Hans Thammer für seinen Brauereigasthof angeschafft hatte.

Übrigens: Beim Geschenkekauf kurz vor dem zweiten Lockdown konnte sich Sissy Thammer zwei Spontankäufe nicht verkneifen, wie sie lachend gesteht: "Ich hab mir einen Haar-Reif mit Glitzersteinen bei Bijou Brigitte gekauft und einen aufziehbaren Plüsch-Eisbären auch für mich selber." Spontanität. Auch damit öffnet die Festspiel-Intendantin so manche Tür im Kulturbetrieb der Wagnerstadt Bayreuth.

Sissy Thammer und Veit Braun ganz privat in ihrem Garten in Bayreuth

Hintergrund:

Festival junger Künstler Bayreuth

  • 1950 als internationales Jugendfestspieltreffen gegründet, ist das Festival zu einem Forum der internationalen Begegnung für den künstlerischen Nachwuchs geworden.
  • Zur Festspielzeit in Bayreuth ist es ein Experimentierfeld für neue Ideen in fast allen Disziplinen der Kunst- Viele tausend Studenten aus 80 Ländern haben bisher teilgenommen.
  • Sissy Thammer, Intendantin und Geschäftsführerin, betreut das Festival seit 1986.

"Ich habe mir geschworen, dass wir in meinem 35. Jahr als Intendantin nicht pleite gehen. Wir haben zuerst gerechnet und dann ein Programm für ein hochflexibles Low-Budget-Festival aufgestellt."

Sissy Thammer, Intendantin und Geschäftsführerin vom "Festival junger Künstler Bayreuth"

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.