27.12.2020 - 11:16 Uhr
WinklarnOberpfalz

Kommunionkinder spielen besonderes Krippenspiel

Weihnachten in Corona-Zeiten: Mit nur wenig Bewegung und mit Mund- und Nasenschutz zeigen sich in Winklarn die Darsteller Maria, Josef, die Engel, die Hirten, der Wirt und der Herold.

Der Erzähler liest die Weihnachtsgeschichte, während die Personen nur stumm mit Mund- und Nasenschutz dabei stehen.
von Annemarie MösbauerProfil

In Winklarn lud Pfarrer Eugen Wismeth am Nachmittag des Heiligen Abends zu einer Krippenfeier für Familien mit Kindern ein. In dieser Andacht spielten die Kommunionkinder dieses Schuljahres die Weihnachtsgeschichte auf besondere Weise unter Einhaltung der Hygienevorschriften. Die Handlung war auf den Altarraum beschränkt. Die Sprache reduzierte sich auf zwei Sprecher. Mit nur wenig Bewegung und mit Mund- und Nasenschutz zeigten sich die Darsteller Maria, Josef, die Engel, die Hirten, der Wirt und der Herold. Instrumental und gesanglich umrahmte Hans Bock die vorabendliche Andacht.

Oberpfälzer berichten von ihrem besonderen Fest – und schrägen Sitten

Bayern

Bei den Fürbitten gedachten die Buben und Mädchen der vielen Not in der Welt. Zur Spendung des Segens zog der Geistliche die einzelnen Akteure mit ein und versammelte sie um den Altar. Am Ende dieser besonderen Andacht dankte Pfarrer Eugen Wismeth Alexandra Killermann und Sebastian Kunschir für die Mithilfe bei der Organisation. Die Kinder haben die Weihnachtsbotschaft unter erschwerten Bedingungen ausgezeichnet an die Gottesdienstbesucher weitergegeben.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.