26.11.2020 - 12:32 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

Windischeschenbach: Fünf Christbäume und 24 Lichtergirlanden

In der Vorweihnachtszeit haben die Mitarbeiter des Bauhofs gut zu tun. Eine Woche dauert es, um in Windischeschenbach die Christbäume aufzustellen und die vielen Lichter zu montieren.

Die Mitarbeiter des Bauhofs montieren in der Hauptstraße die Weihnachtsbeleuchtung.
von Michaela Lowak Kontakt Profil

Gleich fünf Christbäume haben die Mitarbeiter des Bauhofs im Stadtgebiet mit Lichterketten geschmückt. Vier davon mussten aufgestellt werden, der Baum vor der Schule wurde im vergangenen Jahr fest eingepflanzt. In den Dörfern rund um die Stadt kümmern sich Vereine und Privatpersonen um den Lichterschmuck.

Die Christbäume werden wie jedes Jahr gespendet. Der Baum, der beim Rathaus steht, stammt von der Familie Josef Fütterer aus Gleißenthal. Die Nordmanntanne am „Stachus“ hat die Familie Bernhard Hutzler gespendet und die Douglasie, die ihren Platz am Marktpodest in Neuhaus gefunden hat, die Familie Andreas Bogner aus Neuhaus. Der Spender der Tanne am Stadtplatz möchte anonym bleiben.

Rätsel um Nikoläuse

Windischeschenbach

Für das Entfernen der Bäume aus den Gärten, das Aufstellen am gewünschten Ort und das Schmücken benötigen die Arbeiter drei Tage. Das Aufhängen der 24 Lichtergirlanden in der Hauptstraße nimmt weitere eineinhalb Tage in Anspruch. Jede Girlande hat im Schnitt etwa 30 Glühbirnen. Diese neuen Leuchten sparen nicht nur Energie ein, sondern sind wesentlich unempfindlicher. Die herkömmlichen Glühbirnen mussten oft ersetzt werden. Dies kommt nur noch in Einzelfällen vor.

Dieses Jahr konnte nur mehr die Hauptstraße beleuchtet werden, da durch den Abbruch des Oberpfälzer Hofs und in der Bahnhofstraße (neben Metzgerei Enders) hier keine Montage mehr möglich war. Bürgermeister Karlheinz Budnik dankt allen Hausbesitzern, die ihre Fassade für die Montage der Girlanden zur Verfügung gestellt haben.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.