29.11.2020 - 09:53 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

Advent und Weihnachten in Windischeschenbach und Neuhaus

In diesem Jahr ist alles anders. Der Nikolaus grüßt mit Abstand, für die Weihnachtsgottesdienste in Windischeschenbach und Neuhaus muss man sich anmelden und die Sternsinger bleiben vor der Tür.

Der Weihnachtsbaum in der Kirche St. Emmeram von 2019 - einen Baum wird es geben, aber die Zeit ist doch eine andere. In diesem Jahr sind Anmeldungen mit Sitzplatzreservierungen für die Weihnachtsgottesdienste nötig.
von Miriam SperberProfil

Fenster-Adventskalender

  • In Neuhaus gibt es einen Fenster-Adventskalender. Jeden Tag wird ein neues Fenster geschmückt und beleuchtet. Darin findet sich die Tageszahl und ein Rätselwort, das in einen Laufzettel eingetragen werden kann. Zettel gibt es in der Kirche und auf der Homepage. Nach den Feiertagen wird es eine kleine Preisverleihung geben. Die Fenster, die täglich bis 19 Uhr beleuchtet sind, können bis 3. Januar besichtigt werden.

„Heilige Lucia“ – Kinderkirche in Heilig-Geist

  • Am dritten Adventsonntag, 13. Dezember, um 10.30 Uhr wird in der Heilig-Geist-Kirche Neuhaus ein Kindergottesdienst zur heiligen Lucia gefeiert.

Frühschichten in St. Emmeram

  • Ministranten, Kommunionkinder und Firmlinge sind zur Mitfeier bei den Frühschichten eingeladen. An den Freitagen im Advent finden diese um 6.45 Uhr in der Kirche St. Emmeram statt. Aufgrund der aktuellen Situation gibt es anstatt eines Frühstücks ein Gebäck zum Mitnehmen.

Der Nikolaus kommt

  • Familien und Kinder sind eingeladen am 5. Dezember von 17 bis 18.30 Uhr im Pfarrhof vorbeizuschauen. Der Nikolaus wird da sein, und es gibt ein kleines Nikolauspäckchen kontaktlos zum Abholen. Es wird gebeten, die Abstands- und Hygieneregeln zu beachten.

Frauentragen im Advent

  • Die Muttergottesfigur wird in Neuhaus in der Seitenkapelle und in Windischeschenbach auf dem Marienaltar aufgestellt. Sie laden zum persönlichen Gebt ein. Am 9. Dezember findet um 17.30 Uhr in Windischeschenbach und am 16. Dezember in Neuhaus eine Andacht statt.

Friedenslicht

  • Das Friedenslicht werden die Pfadfinder Neuhaus aus Regensburg holen. Anstatt einer Vorabendmesse findet am 19. Dezember um 17 Uhr ein Wortgottesdienst im Freien vor der Heilig-Geist-Kirche in Neuhaus statt. Das Friedenslicht steht in den Kirchen und an weiteren Stationen zum Abholen bereit.

Weihnachtsgottesdienste

  • Für die Gottesdienste an Heiligabend ist eine Sitzplatzreservierung notwendig. Am 24. Dezember beginnt um 15 Uhr ein Wortgottesdienst vor allem für Familien mit kleineren Kindern, um 17 Uhr ist eine Eucharistiefeier ohne Krippenspiel und um 22 Uhr die Christmette.

Reservierung in Neuhaus

  • Sonntag, 6. Dezember, von 8.30 bis 10.30 Uhr, Samstag, 12. Dezember, von 18 bis 20 Uhr, Sonntag, 13. Dezember, von 8.30 bis 11.30 Uhr, Mittwoch, 16. Dezember, von 18 bis 19 Uhr.

Reservierung in Windischeschenbach

  • Samstag, 5. Dezember, nach dem Gottesdienst (18.30 Uhr), Sonntag, 6. Dezember, nach dem Gottesdienst (10.30 Uhr), Sonntag, 13.Dezember, nach dem Gottesdienst (10.30 Uhr), Donnerstag, 17. Dezember, von 18 bis 18.45 und nach dem Abendgottesdienst (19 Uhr).

Kinderkrippenfeier per Livestream

  • Für die Gottesdienste am 25. und 26. Dezember gibt es keine Platzkarten, aber Anmeldungen werden durch Eintrag in Listen entgegengenommen. Als Alternative zur Kinderkrippenfeier am heiligen Abend vor Ort bietet Adveniat um 15 Uhr einen Wortgottesdienst zum Mitmachen per Livestream an. Mehr Informationen und Materialbestellung unter www.adveniat.de/gottesdienst.

Sternsinger

  • Für die Sternsingeraktion müssen sich die Haushalte bis zum 13. Dezember r anmelden. Das Formular dafür gibt es im Pfarrbrief und auf der Homepage zum Download. Die Sternsinger kommen nur bis zur Haustüre, tragen einen Spruch vor und überreichen Aufkleber sowie Kreide- und Weihrauchpäckchen. Spenden können übergeben werden. Die Sternsinger tragen einen Mund-Nasen-Schutz, was auch von den Besuchten erbeten wird.
Der Weihnachtsschmuck der Bänke in der Kirche St. Emmeram von 2019 - diesen wird es in irgendeiner Form geben, aber die Zeit ist doch eine andere. In diesem Jahr sind Anmeldungen mit Sitzplatzreservierungen für die Weihnachtsgottesdienste nötig.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.