01.07.2020 - 11:24 Uhr
WiesauOberpfalz

Wiesauer Grundschule hat jetzt eine Lesepatin

Lesen macht Spaß. Viele Bücher werden zu Freunden und begleiten von Kindheit an. Das kann die von einer Fachfrau betreute „Lese-AG“ an der Wiesauer Grundschule nur bestätigen.

Nicht nur Rektorin Inge Dick und Simone Collignon (von links), auch die Buben und Mädchen der Wiesauer Grundschule freuten sich auf den Wiedereinstieg des Lesezirkels.
von Werner RoblProfil
Die Bücher, die man an diesem Vormittag durcharbeiten wollte, wurden von Simone Collignon und Rektorin Inge Dick (von links) gemeinsam vorgestellt.
Lesepatin Simone Collignon begeisterte mit ihrer besonderen Art, aus den Büchern vorzulesen, die Kinder der Lese-AG.

In der Arbeitsgemeinschaft (AG) der Erst- und Zweitklässler dreht sich alles um Bücher. Fachlich betreut werden die Leseratten von der Diplom-Germanistin Simone Collignon. Das Vermitteln der deutschen Sprache sei ihr ein besonderes Anliegen, erklärt die Wiesauerin im Gespräch mit Oberpfalz-Medien. Während ihres Studiums mit Schwerpunkt Literatur habe sie auch die Ursprünge der Sprache kennengelernt: „Ein tolles und alles andere als langweiliges Gebiet.“

Im Klassenzimmer haben sich diesmal neun Buben und Mädchen und Rektorin Inge Dick versammelt. Eigentlich waren für heuer noch je vier Termine für die Abc-Schützen und Zweitklässler, jeweils in der fünften und sechsten Schulstunde, geplant. „Corona wirbelte den Zeitplan gehörig durcheinander“, bedauert Rektorin Inge Dick. Gelesen wurde aber auch in dieser Phase. Man habe die Mebis-Lernplattform des Bayerischen Landesmedienzentrums genutzt, um für einen fast gleichwertigen Ersatz zu sorgen. „Wir gestalteten eine digitale Vorlese-AG, in der sich alle Grundschüler aktiv einbringen und vorlesen konnten“, zieht die Grundschulleiterin eine positive Bilanz des aus der Not geborenen Alternativ-Angebotes.

Nachdem die urheberrechtlichen Details geklärt waren und der Abdruck von den Verlagen genehmigt war, wurde zudem ein Leseheft mit Textproben erarbeitet, um es an die Schüler zu verteilen. "Die Arbeit ist es wert, fortgeführt zu werden“, lobt Inge Dick die Erfolge „ihrer“ Lese-AG, die nach der großen Corona-Pause wieder ins Klassenzimmer zurückkehrte.

Corona wirbelte den Zeitplan gehörig durcheinander.

Rektorin Inge Dick

Vor wenigen Tagen reifte bei Rektorin Dick und Lesepatin Collignon die Idee, anlässlich des Wiedereinstiegs einen besonderen Freitags-Termin, diesmal aber zugeschnitten auf die Dritt- und Viertklässler, auf die Beine zu stellen. Begleitet von einer Auswahl an Büchern zu den Themen „Wunderwerk Mensch" und "Was unser Körper alles kann“ sollten die Bereiche Gesundheit und Krankheiten in den Blickwinkel rücken.

In der Lesestunde finden sich Simone Collignon und die Schüler irgendwo in einem Haus in der Pustelgasse Nummer 9 wieder. Dort lernen sie das Mädchen Alice und deren Eltern kennen, die sehr darauf bedacht sind, Infektionen und Krankheiten aus dem Weg zu gehen. Das Buch „Anstecken erlaubt! Kicheritis“ erzählt humorvoll, warum es in der Welt der fiktiven Figuren einen „Superminister für Sauberkeit und Ordnung“ gibt und aus welchem Grund die Kinder nicht mehr kichern dürfen. Aber so ganz keim- und spaßfrei ist der Seiteninhalt nicht, erfahren die Zuhörer schnell.

Eine Lesepause nutzt Collignon, um mit ihren Schützlingen über das zuvor Gehörte zu sprechen. Weiterer Lesestoff liegt bereit: die illustrierten Fachbücher für Kinder, "Mensch" und "Coronavirus" mit vielen Informationen. Passend dazu werden danach noch unbemalte Mund- und Nasenmasken, die man mit nach Hause nehmen darf, mit einem Fantasie-Virus ergänzt.

„Simone Collignon, die die Kinder ehrenamtlich betreut, ist ein Glücksfall“, freut sich Inge Dick über den kompetenten Zugewinn an ihrer Schule. Die Lesepatin soll ab dem kommenden Schuljahr auch die Grundschul-Leihbücherei betreuen. Dass man sich auch an Wettbewerben beteiligen möchte, steht laut Inge Dick außer Frage.

In Wiesau gibt es für Erstleser eine spezielle Büchertonne:

Wiesau
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.