21.06.2019 - 11:21 Uhr
WiesauOberpfalz

Pfarrgarten wird zum Biergarten

Nach der Fronleichnamsprozession geht's in den Pfarrgarten, der sich – wie alle Jahre an diesem Feiertag – in einen Biergarten verwandelt. Für Unterhaltung sorgt die Blaskapelle aus Wiesau.

Einmal im Jahr werden im Pfarrgarten Bänke, Tische und Sonnenschirme aufgestellt. Auch heuer saß man hier an Fronleichnam gemütlich zusammen.
von Werner RoblProfil

"Wir hoffen, wie in den Jahren zuvor, wieder auf zahlreiche Besucher. Wenn Petrus sieht, welche Mühe wir uns bei der Vorbereitung gemacht haben, sollte das mit dem Wetter auch wieder klappen", meinte Pfarrgemeinderatssprecher Hubert Konz mit Blick auf den Wetterbericht und den angekündigten Regen. In den Pfarrsaal umziehen mussten die tatsächlich vielen Besucher nicht. Bereits während der Fronleichnamsprozession klarte der Himmel auf, so dass das versprochene Mittagessen – Schnitzel mit Beilagen – vom Katholischen Frauenbund draußen im Grünen serviert werden konnte.

Zudem hatten die rührigen Helferinnen ein Kuchenbuffet vorbereitet. Im Garten wurde gegrillt, die Theatergruppe „Shalom Amitié" lud zu Gyros, Tsatsiki und Fladenbrot, die Pfarrei-Jugend zu einer Nachspeise ein. Ihren Beitrag leisteten auch die Ministranten von St. Michael, die Eis am Stiel verkauften.

Zur gemütlichen Atmosphäre trug erneut der Musikverein Wiesau bei, der schon die Prozession rund um den Ort begleitet hatte und danach beim Fest weiter kräftig aufspielte. Mit einer Schnitzeljagd rund um den Pfarrei-Biergarten und einer Hüpfburg, die die Feuerwehr beisteuerte, hatte man auch an die jüngsten Festbesucher gedacht.

Eine kühle Halbe Bier ließ sich auch der Schönhaider Gesangverein schmecken, der es sich, zusammen mit Dirigent Gottfried Hofmann (links) und Vorsitzendem Erich Trottmann (rechts), im Pfarrgarten gemütlich gemacht hatte.
Pfarrfeste an Fronleichnam haben in vielen Gemeinden Tradition. Das ist auch in Wiesau so, wo man sich im Garten des Pfarrhauses trifft.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.