14.08.2020 - 10:00 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

An der Fräse Daumen abgetrennt

Ein schwerer Betriebsunfall ereignete sich am Donnerstag in Wernberg-Köblitz. Ein 27-Jähriger trennte sich dabei einen Daumen ab.

Einen Daumen verlor ein 27-Jähriger Arbeiter bei einem Betriebsunfall in Wernberg-Köblitz.
von Claudia Völkl Kontakt Profil

Der Unfall, bei dem ein 27-jähriger Arbeiter schwer verletzt wurde, geschah am Donnerstag gegen 10 Uhr in einem Betrieb in der Nürnberger Straße.

Der Mann war an einer Fräse mit Absaugen beschäftigt. Hierbei geriet der Kunststoff-ummantelte Absaugschlauch aus Metall in den Fräskopf und wickelte sich in die laufende Maschine. Der Daumen des Mannes verfing sich in dem Schlauch und wurde abgetrennt. "Trotz umgehender Einlieferung in die Uniklinik nasch Regensburg konnte der Finger nicht mehr angenäht werden", heißt es in der Mitteilung der Polizeiinspektion Nabburg.

Weitere Polizeimeldungen aus der Region

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.