19.07.2021 - 11:31 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

Botschafter der deutschen Wirtschaft

Franz Neblich erhält das Bundesverdienstkreuz. Die Ehrung erfolgt im Bayerischen Wirtschaftsministerium.

Franz Neblich präsentiert sein Verdienstkreuz am Bande mit Urkunde, daneben sein Buch "Mein bewegtes Leben" in seinem elektrotechnischen Studio, das mit zahlreichen Geräten ausgestattet ist.
von Anton (Rufn. Toni) WildProfil

"Auf Vorschlag des Bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder hat Ihnen der Bundespräsident Frank Walter Steinmeier für ihre Verdienste um die Völkerverständigung das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Es ist mir eine Freude, Ihnen jetzt die Ordensinsignien aushändigen zu können", sagte Staatssekretär Roland Weigert im Ludwig-Erhard-Saal des Wirtschaftsministeriums. Mit berechtigtem Stolz war Franz Neblich mit vier Geschwistern zur Verleihung, die wegen der Pandemie seit 2019 verschoben worden war, nach München gekommen.

Der pensionierte Fachlehrer für Berufsschulen und Elektroinstallateurmeister war seit 1972 als Entwicklungshelfer in Botswana, Pakistan und Kenia aktiv. Seit 2001 ist er immer wieder ehrenamtlich beim Senior Experten Service der Stiftung der Deutschen Wirtschaft für internationale Zusammenarbeit tätig. Diese Stiftung entsendet ehrenamtliche Fach- und Führungskräfte im Ruhestand, die ihr Fachwissen und ihre beruflichen Erfahrungen zur Verfügung stellen. So unterstützte Neblich in 16 Auslandseinsätzen in Äthiopien, Pakistan, Ugada, Indien und Kenia verschiedene Institutionen mit seinen Fachkenntnissen. Sein Aufgabengebiet war vor allem die Einrichtung von elektrotechnischen Fachräumen, die Herstellung von Lehrmitteln und die Schulung von Lehrkräften vor Ort. Als etwa in der Berufsschule Schwandorf oder Deggendorf neue Fachräume eingerichtet wurden, sichtete er die nicht mehr gebrauchten Geräte und baute sie an verschiedenen Schulen in Uganda wieder auf und schulte die Lehrer .

"Sie haben mit ihrem außerordentlichen Engagement im Ausland einen wesentlichen Beitrag zum wirtschaftlichen Aufbau in zahlreichen Ländern geleistet - Sie sind ein herausragender Botschafter der deutschen Wirtschaft", lobte der Staatssekretär.

Franz Neblich hat ein interessantes Buch "Mein bewegtes Leben" geschrieben, in dem er seine abwechslungsreiche Arbeit als Entwicklungshelfer und die Begegnung mit fremden Kulturen darstellt. Seit 2003 ist er Schriftführer beim Kulturforum Wernberg-Köblitz und hat schon zahlreiche Vorträge über seine Auslandsaufenthalte gehalten, sowie Ausstellungen mit eigenen Fotos organisiert. Seit seiner Pensionierung wiederholt der agile 83jährige jedes Jahr sein Sportabzeichen. Aktuell ist er beim Schwammerlsuchen aktiv. Auf seine Zukunftspläne angesprochen meint er: "Wenn ich gebraucht werde, stehe ich jederzeit zur Verfügung."

Weiteres Verdienstkreuz, das auch in die Region ging

Nabburg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.