17.12.2020 - 14:07 Uhr
WeiherhammerOberpfalz

Kinderhaus-Leiterin Kerstin Schwarzer in Weiherhammer verabschiedet

Kerstin Schwarzer (Dritte von links) verlässt auf eigenen Wunsch das Kinderhaus: Für ihr Engagement dankten (von links) Hermann Bäumler, Isabella Schmid und Pfarrer Varghese Puthenchira. Mit dabei auch Mirjam Kiener (Zweite von links).
von Siegfried BockProfil

"Ihre Mitarbeiter und die Kinder waren bei Ihnen immer in guten Händen. Auch die religiöse Erziehung der Kleinen lag Ihnen sehr am Herzen. Die Kirchenfeste haben Sie diesen spielerisch nähergebracht." Mit diesen Worten würdigte Kirchenpfleger Hermann Bäumler namens des Trägers die zum 1. Januar scheidende Kinderhaus-Leiterin Kerstin Schwarzer.

Ihre Nachfolge treten Vorgängerin Mirjam Kiener und Lisa Spring als Leitungsteam im Kinderhaus St. Barbara an.

"Wir lernten Sie von Anfang an als eine engagierte, kollegial eingestellte sowie fachlich versierte Erzieherin kennen", betonte Bäumler. Als die vorherige Leiterin Kiener wegen Schwangerschaft ersetzt werden musste, waren Pfarrer, Kirchenverwaltung und Caritas-Diözesanverband-Geschäftsführerin Isabella Schmid einer Meinung, Schwarzer 2017 die Leitung des Kinderhauses zu übertragen, so Bäumler.

"Sie haben diese nicht leichte Aufgabe mit Bravour gemeistert. Auch wenn Sie damals noch keine Erfahrung mit Führungsaufgaben hatten, haben Sie sich dieser Herausforderung gestellt" sagte Bäumler. "Ich unterstreiche jedes gesprochene Wort", sagte Pfarrer Varghese, ehe er Schwarzer Gottes Segen für die Zukunft in Nabburg wünschte. Der Elternbeirat hatte sich bereitsmit einem Geschenk bei Schwarzer bedankt.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.