19.04.2021 - 17:04 Uhr
WeiherhammerOberpfalz

"Baum des Jahres": LBV pflanzt Stechpalme

Eine Palme ist der deutsche Baum des Jahres 2021. Ihr botanischer Name so stachelig wie ihre Blätter: Ilex aquifolium, die Europäische Stechpalme. Die LBV-Ortsgruppe hat dieser Tage einige der im Landkreis seltenen Bäume gepflanzt.

Ortsgruppen-Vorsitzende Karin Bertl beim Pflanzen einer Stechpalme bei Trippach.
von Gabi EichlProfil

Organisiert hat die Pflanzung auf dem Flurstück Weiherleite bei Trippach der stellvertretende Vorsitzende der Ortsgruppe, Adolf Küblböck. Das Flurstück gehört dem Landesbund für Vogelschutz (LBV). Die Europäische Stechpalme ist die einzige in Mitteleuropa heimische immergrüne Art der Gattung der Stechpalmen, von denen es viele verschiedene gibt.

Gepflanzt wurde in Gruppen in einem eher schattigen Waldbereich auf leicht feuchtem Grund, eine Bestimmung des Geschlechts der Bäume sei erst bei der Blüte möglich, erklärt Küblböck. Und bei der Stechpalme seien männliche und weibliche Bäume nebeneinander für die Befruchtung notwendig.

Die Ortsgruppenvorsitzende Karin Bertl pflanzte in der Weiherleite mit, LBV-Mitglied Verena Bauer setzte wenige Tage später in Neustadt/WN kleine Stechpalmen. Die Pflanzen stammen aus der Baumschule Kahl, die diese aus autochthonen, also einheimischen Arten aus Franken zieht, wo die Stechpalme häufiger anzutreffen ist. Im Landkreis und in der Stadt Weiden ist der Baum dagegen sehr selten, wie Küblböck sagt, die wenigen Exemplare seien meist „Gartenflüchtlinge“.

Bundespolizei: Das war kein rumänischer Führerschein

Vohenstrauß

Der LBV wolle auch mit dieser Neupflanzung wieder die Nahrungsgrundlage für Insekten und Vögel verbessern. Die gelben Blüten seien bei vielen Insekten beliebt, die roten Beeren bei Vögeln.

Die Stechpalme macht ihrem Namen alle Ehre; die Blätter sind tatsächlich ziemlich stachelig.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.