21.01.2021 - 13:53 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Zwei Unfallfluchten und ein nächtlicher Spaziergänger

Zwei Unfallfluchten sowie eine Missachtung der nächtlichen Ausgangssperre vermeldet die Polizeiinspektion Weiden in ihrem Tagesbericht. Die Beamten suchen nach Zeugen.

zwei Unfallfluchten versucht die Weidener Polizei aufzuklären.
von Josef-Johann Wieder Kontakt Profil

Am Mittwoch parkte zwischen 5.55 Uhr und 14.15 Uhr ein roter VW Golf vor dem Anwesen Am Langen Steg 10. In dieser Zeit fuhr ein bislang unbekannter Autofahrer gegen das Fahrzeug. Dabei beschädigte er, so berichtet die Weidener Polizei den Frontbereich des Volkswagens. Die Reparaturkosten schätzen die Beamten auf annähernd 1.500 Euro.

Ein Zeuge bemerkte am Mittwoch, gegen 9.40 Uhr, dass ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen ein Verkehrszeichen gefahren war. Ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von 100 Euro zu kümmern, entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle im Bereich der Moosfurt-/Flurstraße.

Die Polizei bittet weitere Zeugen dieser Verkehrsunfallfluchten unter Telefon 0961/401-0 um Hinweise.

Teuer wird der nächstliche Spaziergang für einen 29-Jährigen. Beamte der Polizeiinspektion Weiden stießen am Mittwoch, kurz nach Mitternacht in der Fußgängerzone auf den "Traumwandler". Dabei stellten sie fest, dass sich der Spaziergänger nicht an die derzeit geltende Ausgangssperre hielt. Der 29-Jährige wird wegen einer Ordnungswidrigkeit nach dem Infektionsschutzgesetz angezeigt, kündigt dazu die Polizeiinspektion an.

Eine überraschende Entdeckung machen Bundespolizisten in einem VW Passat

Waidhaus

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.