26.10.2020 - 20:33 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Wohnen auf Bürgerbräu-Areal

Die Baulücke ist riesig, misst fast 10.000 Quadratmeter. Das innerstädtische Areal der Bürgerbräu, zwischen Bahnhof- und Hochstraße gelegen, soll endlich bebaut werden. Bis zu 12.000 Quadratmeter Wohn- und Gewerbefläche werden angepeilt.

In der eingeebneten Fläche schlummern die Hinterlassenschaften aus dem einstigen Braubetrieb, die nun nach Jahrzehnten wieder ans Tageslicht kommen und entsorgt werden müssen.
von Josef-Johann Wieder Kontakt Profil

Nur wer wagt, gewinnt. Von den seit dem vergeblichen Tauziehen um den Erwerb des alten Festplatzes durch die Stadt kursierenden Gerüchten, dass die Bürgerbräu-Mehrheitseigner "schwierige Verhandlungspartner" seien, ließen sich Günther Hastaedt und Rainer Lindner nicht beeinflussen. "Das Gelände war offiziell gar nicht auf dem Markt, stand nicht zum Verkauf. Wir haben einfach bei der Familie Hauck angerufen und gesagt, dass wir die Fläche gerne kaufen und bebauen würden."

Faire Partner

Zur Überraschung gab es keine harschen Worte, keine Abfuhr, sondern "sehr angenehme, vertrauensvolle Gespräche", die schließlich dazu führten, dass Hastaedt und Lindner mit ihrer HL Immobilien Projekt 2 GmbH das gesamte Areal erwerben konnten. "Die Verhandlungen mit der Familie Hauck und den Gesellschaftern der Bürgerbräu waren 1a, Auch der Preis ist fair", betont Hastaedt.

Bis zum Baustart sind noch viele Vorarbeiten zu leisten. So ist das Büro Dragomir Stadtplanung aus München mit der Aufgabe betraut, mit einem vorhabenbezogenen Bebauungsplan die planungsrechtlichen Hürden zu meistern. Die Weidener Architekten Hermann Rauh und Werner Müller sind als Entwurfsarchitekten beauftragt: "Wir haben eine gewisse bauliche Ausnutzung unseres Areals im Blick", erläutern die Investoren, die im Laufe der Woche auch die Gespräche mit der Weidener Baubehörde intensivieren wollen. "Das wird eine Großbaustelle. Wir sind dabei, weitere Fachgutachten zu vergeben. Die spezielle artenschutzrechliche Prüfung liegt vor." Auf der Fläche gebe es keine weitere besonders schützenswerte Flora und Fauna. Die künftige Bebauung werde Abstand zur großen Rotbuche halten, die das gesamte Areal prägt.

Zwei Jahre für Vorplanung

Obwohl Hastaedt und Lindner davon ausgehen, dass sie wohl erst in etwa zwei Jahren mit dem eigentlichen Neubau beginnen können, sind seit Anfang vergangener Woche die Bauarbeiter der Firma Zwick aus Oberviechtach vor Ort. Es gelte zunächst, "alte Sünden zu beseitigen", erklärt Günther Hastaedt: Die Brauerei-Gebäude waren über viele Jahre leer gestanden und hatten Obdachlosen als Unterschlupf gedient. Nach einem Brand vor 20 Jahren waren sie abgebrochen worden. Das Material der Kamine wie auch der Gebäude wurde damals zum Großteil auf dem Gelände belassen, in die Keller verfüllt und auf dem Grundstück eingeebnet. "Wir müssen die Flächen von diesen Altlasten befreien", erklären die Investoren, die das Fachbüro Rupp Bodenschutz beauftragt haben. Die bisher bekannten Probleme seien lösbar. "Wir sind mit allen Beteiligten, auch mit dem Umweltamt der Stadt, im ständigem Austausch."

Hochwertiges Wohnen

Im Laufe der Woche sollen weitere Gespräche mit der Stadt stattfinden, auch um detaillierter abzuklären, welche Nutzung auf dem Grundstück möglich ist. Die neuen Gebäude sollen dabei die Höhe der benachbarten Häuser aufnehmen. In der Bahnhofstraße scheint, angelehnt an die Nachbarn, eine hohe Bebauung - auch mit Gewerbeeinheiten machbar. Hin zu den Seitenstraßen werde die angedachte Randbebauung ebenfalls Bezug zur Nachbarschaft nehmen. In den großen Innenbereich sind einige Punkthäuser vorgesehen. "Wir wollen mit dem Baudezernat abklären, wie weit es für die Stadt möglich ist, unseren geplanten Weg mitzugehen. Wir planen ja nicht, die Fläche bis aufs Äußerste zu bebauen. Hochwertiges Wohnen braucht ein entsprechendes Umfeld."

Immer noch da. Beim Abbruch der Bürgerbräu-Brauerei wurde das Material in die Keller gekippt, die damit immer noch vorhanden sind. Es gibt viel zu tun, bis das Gelände baureif freigeräumt ist.

Am Rehbühl entsteht ein weitere Millionen-Projekt dieser Investoren

Weiden in der Oberpfalz

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.