15.01.2021 - 12:27 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Weidenerin hält Wüstenluchs als Haustier

Zwei Lebewesen, die in ihrer Küche eigentlich nichts zu suchen hatten, beherbergte eine Weidenerin am Donnerstagnachmittag: Ein verbotenes Wildtier und einen per Haftbefehl gesuchten 49-Jährigen.

In der Küche der Weidenerin entdeckten die Beamten einen ausgewachsenen Wüstenluchs.
von Jutta Porsche Kontakt Profil

Die Beamten der Polizeiinspektion Weiden werden immer wieder mal mit kuriosen Fällen konfrontiert. Am Donnerstagnachmittag erlebten sie jedoch zwei Überraschungen der besonderen Art. Das Veterinäramt hatte sie um Amtshilfe in einem speziellen Fall gebeten. Ziel war die Wohnung einer 44-jährigen Weidenerin, die offenbar ein Wildtier als Haustier hielt, das in Deutschland überhaupt nicht vorkommt. Gemeinsam mit den Mitarbeitern des Veterinäramts betraten die Beamten die Wohnung und "trauten ihren Augen kaum", wie es im Polizeibericht heißt: In der Küche saß ein Karakal, ein ausgewachsener Wüstenluchs, der die Besucher skeptisch anblickte.

Das Tier ist nicht nur als Haustier in Deutschland ziemlich ungeeignet, erklärt Polizeipressesprecher Mario Schieder. Die Besitzerin konnte auch nicht die erforderlichen Papiere, wie Impfbelege oder eine Genehmigung für diese Tierhaltung, vorlegen. Die Beamten verfrachteten das Tier deshalb zur Weidener Feuerwehr und die transportierte es weiter in eine geeignete Einrichtung. Dort dürfte sich der Wüstenluchs aller Voraussicht nach wohler fühlen als in der kleinen Weidener Küche, meint Schieder.

Doch der Karakal war nicht die einzige interessante Entdeckung, die die Beamten in der Wohnung machten. Sie stießen hier auch noch auf einen 49-jährigen Weidener, der per Haftbefehlt gesucht wurde. Er wurde verhaftet und musste mit zur Dienststelle. Schieder dazu: "Sowohl der Weidener, als auch der Wüstenluchs blickten fortan durch Gitter in die Augen der Beamten." Für die 44-Jährige hat das Ganze natürlich noch ein Nachspiel. Sie erhält eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

Das Veterinäramt Weiden und der Tiergarten Nürnberg suchen ein neues Zuhause für Wüstenluchs "Phillip"

Weiden in der Oberpfalz

Ein Kangal-Hund hat zwei Rehe getötet

Waldershof

Bei einer Kontrolle entdeckt die Grenzpolizei Waidhaus einen Opel mit ungültigen Kennzeichen

Pleystein

Lockdown: Ein Streifgang durch Weiden und den Kreis Neustadt/WN

Weiden in der Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.