05.11.2018 - 13:33 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

True-Metal und Post-Punk bei "Clones of Rock 2018"

Die Grunge-Helden "Nirvana" und die Metal-Barbaren "Manowar" auf einer Bühne? In Wirklichkeit kann es das niemals geben. In der "Clones of Rock"-Version am 15. Dezember in Weiden dagegen durchaus.

„Fly Fighters“-Frontmann Giuliano Minesso (rechts) ist dem „Foo Fighters”-Original Dave Grohl wie aus dem Gesicht geschnitten.

(lst) Das Line-Up steht, der Kartenvorverkauf hat begonnen, die Vorbereitungen für das "Clones of Rock 2018" laufen auf Hochtouren. Bayerns größtes Tribute-Festival geht heuer am 15. Dezember ab 19 Uhr in der Weidener Mehrzweckhalle über die Bühne. Thomas Bauer, Chef des Rockmusikclubs "Salute", der mit seinem Team das Event auf die Beine stellt. verspricht nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr ein "anderes, noch besseres ,Clones'". Über Facebook hat er über die Auswahl abstimmen lassen. "Wir wollen nicht jedes Jahr 'Metallica', 'Guns n' Roses' oder 'Motörhead' hören."

Ungarn, Österreich, Italien und Deutschland - aus diesen vier Ländern kommen die Bands diesmal. Offen ist noch, in welcher Reihenfolge sie auftreten. Das "i-Tüpfelchen" des "Best of"-Abends ist sicherlich die "Manowar"-Tribute-Band "Manomore"aus Ungarn. Sie besteht aus fünf begabten Musikern, die schon bis zu 17 Jahre Bühnenerfahrung mitbringen. In den letzten fünf Jahren haben die True-Metaller in 5 verschiedenen Ländern mehr als 40 Konzerte gegeben.

Auf rund 400 Shows in 10 Ländern blicken die "Nirvana"-Klone von "Nirvana Teen Spirit"zurück. Damit sind sie eine der am meisten gebuchten Tribute-Bands in Europa. Die Jungs aus dem österreichischen Graz lassen dabei die legendären "Nirvana"-Songs mit ungeheuer authentischem Sound und einer originalgetreuen Kurt-Cobain-Stimme aufleben. Das Hauptaugenmerk legen sie auf die Authentizität der Grunge-Musik des Originals aus Seattle.

Ebenfalls erstmals beim "Clones" sind die"Fly Fighters"aus Italien am Start, die Songs der "Foo Fighters" unglaublich echt covern. Seit 2013 sind die Bandmitglieder um Luca Steka Neodo und Giuliano Minesso in der Tribute-Szene unterwegs, wobei Minesso dem "Foo Fighter"-Frontmann Dave Grohl wie aus dem Gesicht geschnitten ist. In ihrer rund zweistündigen Show präsentieren die "Fly Fighters" alle großen Hits ihrer Vorbilder.

Ein ganz besonderes Jubiläum feiert beim diesjährigen "Clones" hingegen "AC/DX.". Seit 20 Jahren ist die Band nun europaweit unterwegs. 2018 starteten sie mit einer eigenen neu konzipierten "AC/DC"-Rock-Show zur Geburtstags-Tour, deren Höhepunkt bislang sicherlich im Juli die Konzerte im texanischen El Paso waren. In unserer Region hatten sie sich zuletzt rar gemacht, so dass man auf den neuen und mit vielen Überraschungen gespickten "AC/DX."-Auftritt gespannt sein darf. Eines ist dabei klar: Andere Bands spielen Stromgitarren - "AC/DX." dagegen leben jede Sekunde der puren Energie ihrer Vorbilder.

Beim Drumherum des "COR 2018" werden Bauer und sein Team wieder den gewohnt passenden Rahmen bieten. Die Aufteilung der Location wird sich gegenüber 2017 nicht großartig verändern. Angedacht sind aber eine "Foodmeile" mit Burger- und Pizza-Station sowie ein neu gestalteter Außenbereich. Bauer: "Da sind wir noch am planen."

Aus Ungarn reist die „Manowar“-Tribute-Band „Manomore“ zum „Clones of Rock“-Festival.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.