01.03.2020 - 10:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Schlägerei an Bushaltestelle

Rund ein Dutzend Personen geraten sich am Samstagabend an einer Bushaltestelle in Weiden in die Haare. Ein 20-jähriger Iraker trägt dabei Platzwunden und Prellungen im Gesicht davon.

von Jutta Porsche Kontakt Profil

Am Samstag gegen 19.15 Uhr ging die Mitteilung in der Polizeiinspektion Weiden ein: An einer Bushaltestelle in der Dr.-Pfleger-Straße würden etwa 12 Personen aufeinander losgehen. Beim Eintreffen der Polizei war allerdings nur noch der Geschädigte vor Ort. Der Iraker (20) hatte Platzwunden und Prellungen im Gesicht und wurde zur Untersuchung ins Weidener Klinikum gebracht.

Die Angaben des jungen Mannes waren laut Polizeibericht recht unklar, so dass der genaue Tathergang bisher nicht geklärt werden konnte. Allerdings lieferte er von einigen Beteiligten recht gute Beschreibungen, so dass die Beamten wenig später im Bereich des NOC vier junge Migranten im Alter zwischen 15 und 18 Jahren entdeckten, die offenbar bei der Schlägerei anwesend waren. Wer die Verletzungen des 20-Jährigen verursacht hat, ist noch offen. Die Ermittlungen dauern an. Die vier jungen Männer wurden nach der Feststellung ihrer Identität wieder entlassen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.